20. Juni 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. Juli 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Zwei neue Kopfhörer-Stars von Sennheiser arbeiten nach dem offenen und dynamischen Prinzip.

Interessanterweise kann auch der Klang dieser Hörer mit “offen und dynamisch” bezeichnet werden.

Mit Preisen von 190.- bis 295.- Franken sind diese Hörer nicht gerade billig, kosten aber auch nicht alle Welt. Allerdings gehören sie zu den grossen HiFi-Hörern, die man kaum zum Joggen tragen wird. Ungestört, in aller Ruhe Musik geniessen, ist hier angesagt.

Hohe Ansprüche

Sennheiser möchte den HD 595 der Spitzenklasse zugerechnet sehen. Dieser Top-Hörer soll den Musikfreund laut Hersteller in eine “neue Ebene des audiophilen Hörens” entführen, während der HD 555 einen “exzellenten räumlichen Klang für Musik und audiovisuelle Unterhaltung” bietet.

Unterschiedlich

Der HD 595 und der HD 555 gleichen einander, abgesehen vom Bügel und einigen Designdetails, fast wie ein Ei dem andern. Auch der Aufbau und die Bestückung der Hörmuscheln scheinen identisch zu sein.

Was den Preisunterschied von rund 100 Franken ausmacht, ist wenigstens rein äusserlich nicht zu erkennen.

Der mit einem etwas hochwertigeren Bügel bestückte HD 595 wird allerdings mit einer Halterung geliefert, mit welcher der Hörer bequem aufbewahrt werden kann.

Der HD 555 und der HD 595 unterscheiden sich nicht nur rein äusserlich geringfügig, sondern auch bezüglich ihres Frequenzganges.

Messungen im avguide-Messlabor mit rosa Rauschen zeigten einen etwas unterschiedlichen Verlauf des Frequenzganges im Bereich von 2 kHz bis 5 kHz. Bei 3 kHz bietet der HD 555 rund 3 dB mehr Pegel. Wie sich dies klanglich auswirkt, zeigt der Hörtest ganz klar.

Merkmale

Langlebig: Die Velours Ohrpolster sind leicht auszutauschen, ebenfalls das Kabel
Sennheiser gibt für diese beiden Hörer folgende Merkmale an:
-Eargonomic acoustic refinement (E.A.R.) ermöglicht ideale Klang-Kanalisierung für ein neuartiges Hörerlebnis.
-Verbesserte Duofol Membran Technologie für nahezu partialschwingungsfreie Musikwiedergabe
-Hochoptimierte NdFe-Magnetsysteme zur Minimierung von Klirrverzerrungen
-Herausragender Tragekomfort für ausgedehnte Musik Sessions
-Langlebigkeit durch auswechselbare Komponenten (Ohrpolster, Kabel, Kopfband)
-Extrem leichte 18-mm-Aluminium-Schwingspulen für höchste Impulstreue bei ausgezeichneter Linearität
-Velours Ohrpolster umschliessen knisterfrei auch Brillenbügel ohne Komfortverlust
-Spezielle Membran-Geometrie reduziert Intermodulationsverzerrungen auf ein Minimum
-Hochkonstantes, verdichtetes Zellulose-Vlies reduziert den Klirrfaktor

Hörtest

HD 595: Stets einsatzbereit dank mitgelieferter Halterung
Der HD 595 überraschte von den ersten Paar Takten Musik an durch ein ausgesprochen schönes, warmes und sehr angenehmes Klangbid.

Der Bass kommt voll und lupenrein, die Mitten “offen und dyamisch”. Der Hochtonbereich darf als diskret und sehr gut definiert beurteilt werden.

Der Klang dieses Höreres ist sehr breitbandig und räumlich.

Bei klassischer Musik ist er richtig im Element und bringt Streicher traumhaft schön. Blechbläser kommen mit warmer Brillanz und auch im Fortissimo nie unnatürlich grell oder gar aggressiv.

Der Blechsatz kann bei Big Band Jazz gehörig fetzen, ohne allerdings durch penetrante Aggressivität zu nerven.
Einen gehörigen Druck, aber ohne nervende Grellheit, produziert der Hörer bei Rock und Pop-Sounds.

Der HD 595 erlaubt langes Hören ohne Lästigkeitserscheinungen

HD 555

Sowohl der HD 555 als auch der HD 595 sind gleich aufgebaut
Die klangliche Verwandtschaft der beiden Hörer ist nicht zu überhören.

Von einem Klassenunterschied punkto Klangqualität kann jedoch nicht gesprochen werden.

Der HD 555 ist ganz einfach etwas analytischer abgestimmt. Er klingt nicht ganz so warm, sondern etwas präsenter.

Musikinstrumente kommen nicht ganz so warm und seidenweich wie auf dem HD 595, dafür ist die Sprachverständlichkeit durch seine präsentere Abstimmung gerade bei turbulenten Filmpassagen etwas besser.

So ist der HD 555 in der Tat bei audiovisuellem Einsatz voll mit dabei, sei es um den Sound guter Filme oder Musikvideos in exzellenter Qualität zu geniessen.

Angenehm

Vom Tragekomfort der drei Hörer darf man ruhig etwas schwärmen, denn die weichen , ohrumschliessenden Polster, in Verbindung mit einer offenen und damit gut durchlüfteten Konstruktion, ermöglichen lange ermüdungsfreie Hörsessions.

Fazit

Die beiden neuen HiFiKopfhörer von Sennheiser liefern das, was man von diesem Hersteller eigentlich erwartet hat: Erstklassige Klangqualität, verbunden mit hohem Tragekomfort zu vernünftigem Preis.

Der Audio-Purist erhält mit dem HD 595 einen ausgezeichnet klingenden Hörer mit äusserst angenehmem Klangbild.

Der etwas präsenter abgestimmte HD 555 eignet sich, wie es auch Sennheiser vorschlägt, exzellent für den audiovisuellen Einsatz.

Beide Hörer bieten einen Klang, den man mit “offen und dynamisch” bezeichnen darf.
STECKBRIEF
Preis:
HD 555: Fr. 190.- , HD 595: Fr. 295.-
Profil:
Sehr angenehm zu tragende, erstklassig klingende Kopfhörer designed und engineered in Germany, made in Ireland.
Pro:
tadellos verarbeitet,
sehr guter Klang,
hoher Tragkomfort,
angemessener Preis,
Ohrpolster und Kabel leicht austauschbar,
Contra:
-
Ausstattung:
Wandlerprinzip: offen, dynamisch,
Klinkenstecker 6,3 mm, 3.5 mm Adapter mitgeliefert.

HD 595 Halterung mitgeliefert.
Technische Daten:
Gewicht HD 595: 270 g,
Gewicht HD 555: 260 g,
Impedanz 120 Ohm