18. August 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Mai 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

FAF: Sehr hoch

Quizfrage: Was stört die Dame des Hauses an einem Heimkinosystem am meisten?

Richtige Antwort: Es sind die Lautsprecher, die eigentlich unsichtbar sein sollten.

Der „FAF“ (Frauen-Akzeptanz-Faktor) ist denn auch bei möglichst kompakten Boxen besonders hoch. Bose hat dies erkannt und ihre Lautsprecher auf ein fast unglaublich winziges Mass verkleinert.

Der Hersteller nennt die lediglich 7.6 cm hohen (!), in Schwarz oder Weiss erhältlichen Lautsprecher „ Virtually Invisible Cube Speakers“ . Kaum zu glauben, dass da noch ein voller Sound herauskommen kann.

Problematisch sind nicht die Höhen und Bässe. Hochtöner dürfen bekanntlich klein sein und die Bässe kommen aus dem Subwoofer.

Es sind die unteren Mitten, die mittels so kleiner System keineswegs leicht zu übertragen sind. Doch warten wir den Hörtest ab.

Alles dabei

Wer sich ein Bose Lifestyle 18 kauft, erhält eine grosse und schwere Schachtel, die alles für die Beschallung eines Heimkinos enthält: Media Center, Subwoofer, 5 Cube-Böxchen, Fernsteuerung und alle notwendigen Kabel.

Steuerzentrale

Das Media Center mit UKW/MW-RDS-Tuner und integriertem DVD-Player ist verblüffend kompakt und darf sich sehen lassen, denn es besticht durch Eleganz und Wertigkeit. Das Geheimnis dieser Kompaktheit liegt darin, dass die Verstärker im Subwoofer untergebracht sind.

Am Center können nur die wichtigsten Funktionen wie Lautstärke, Wählen der Radiosender etc bedient werden. Externe Geräte können über Aux, VCR und Tape angeschlossen werden. Der Fernseher wird über einen Composite Ausgang (Cinch) oder S-Video-Ausgang bedient.

Virtually Invisible

Die superkleinen Cube Lautsprecher sind sehr einfach zu platzieren. Den Centerspeaker stellt man auf den Fernseher, die beiden Frontboxen links und rechts ins Regal. Die hinteren Boxen lassen sich gegebenenfalls auch auf optional erhältliche Ständer stellen.

Erhältlich sind auch Decken- und Wandmontageeinheiten.

Den Subwoofer versteckt man irgendwo vorne hinter Pflanzen oder sogar unter einem Tischchen.

Remote Control

Die erstaunlich einfach gehaltene Fernsteuerung arbeitet nicht mit Infrarot- sondern mit Funk.

Sie braucht somit nicht auf die Steuerzentrale gerichtet zu werden, und ihre Signale dringen auch durch Wände.

Sie kann auch zur Steuerung des TV- und Videorecorders verwendet werden.

Falls der Nachbar eine Funkfernsteuerung besitzt, die auf derselben Frequenz arbeitet, kann die Sendefrequenz über Microschalter an der Rückseite der Fernsteuerung sehr einfach verändert werden.

Musik in zwei Zonen

Das Lifestyle 18 ist in der Lage, mittels zusätzlicher aktiver Lautsprecher oder einem bereits vorhandenen Stereosystem zwei Zonen mit zwei verschiedenen Musiksignalen zu beschallen. Eine Hörzone kann dabei aus einem oder mehreren Räumen bestehen.

Raumresonanzen zum Teufel schicken

Jeder Raum hat Resonanzen. In einem normal bedämpften Wohnraum sind diese nicht allzu schädlich und tolerierbar.

Bei schwierigen Räumen, die entweder überdämpft oder unterdämpft sind und erst noch sehr starke ausgeprägte Resonanzen zeigen, bringt eine Einmessung grosse Vorteile.

Das separat erhältliche ADAPTiQ Auto Calibration-System kostet als Option 680 Franken und kann wahre Wunder bewirken.

Es besteht aus zwei CDs und einem Kopfhörer, der aber keine Töne produziert, sondern Messmikrofone enthält.

Kaum zu glauben

Absout erstaunlich, was das Lifestyle 18 aus solch kleinen Cube Speakern zaubert
Es ist absolut sensationell, ja fast unglaublich, was diese ultrakleinen Lautsprecher, natürlich vom aktiven Subwoofer kraftvoll unterstützt, leisten können.

Musikhören in guter Qualität ist bei diesem System eine wahre Freude. Sicher bestehen zu grossen und aufwendigen Lautsprechersystemen noch Unterschiede punkto Feinzeichnung und Transparenz.

Insgesamt verdient das System aber ein echtes Lob.

Sogar anspruchsvolle Kammermusik wird recht ausgewogen und verfärbungsarm gebracht. Hohe Streicher wirken nie grell aggressiv. Die Klangdefinition ist dabei recht gut.

Grossorchestrale Werke aber auch Rock-Pop lassen sich in Stereo oder mit zusätzlichem Raumeffekt über drei oder gar fünf Kanäle anhören.

Der absolute Clou war aber die Wiedergabe des Boxenkillers der Test-Record Impression: Um das System auf seine Dynamik zu testen, wurde die Lautstärke bei den brutalen Drumimpulsen kontinuierlich erhöht.

Aber auch bei Pegeln an der Schmerzgrenze eines gesunden Gehörs traten kaum Verzerrungen auf, was auf eine geniale Abstimmung von Verstärker und Lautsprecher hindeutet.

Musikvideos, wie zum Beispiel das Neujahreskonzert 2002 mit den Wiener Philharmonikern, bringt das System absolut überzeugend.

Zum guten Bild gesellt sich ein ausserordentlich räumlicher Klang. Die Stimmung aus dem grossen, randvollen Konzertsaal kam sehr schön in den Wohnraum hinüber.

Pantoffelkino mit Klasse

Leichter als Klavierspielen: Übersichtlich gehaltenen Funkfernsteuerung
Das Bild über den S-Videoausgang war brillant und klar, die Farben satt und schön.

Unsauberkeiten bei heftig bewegten Szenen mussten stets der DVD selbst zugeschrieben werden und waren auch auf Vergleichspielern über die hochwertigen Component-Verbindungen festzustellen.

Und dann der Sound!

Die Geräuschkulisse beim Herr der Ringe II war überwältigend. Klar verständlich kamen die Dialoge. Die Darstellung weiträumiger Szenen gelang dem Lifestyle 18 sehr gut.

Schön auch, wie man ganz einfach an der Fernsteuerung den Pegel der hinteren Kanäle direkt und ohne in ein Untermenü zu gelangen je nach Gutdünken einstellen kann. Bezüglich Schallpegel blieben keine Wünsche offen: Giganto-Kampfszenen donnerten mit brachialer Gewalt durch das Pantoffelkino.

Andrerseits kam die Stimmung von ruhigen Landschaftsszenen mit feinem Bienengesumme sehr schön zur Geltung. Das Lifestyle 18 kann echt Emotionen wecken.

Zudem war es eine Freude, das System mit nur einer Fernsteuerung sehr einfach bedienen zu können.

Optimierter Sound

An fünf Hörpositionen wird der Klang optimiert
Das optimieren des Klanges mittels ADAPTiQ geschieht sehr einfach. Der Anwender wird mittels zweier CDs sicher durch die Einmessung geführt, und Fehler sind praktisch ausgeschlossen.

An fünf verschiedenen Hörpositionen werden Messungen durchgeführt und die Elektronik auf die Raumakustik abgestimmt.

Die Resultate im akustisch guten avguide-Abhörraum brachten keine deutlichen Verbesserungen.

In problematischen Räumen zeigten Demonstrationen aber eine deutliche Steigerung der Transparenz.

Fazit

Das Bose Lifestyle 18 Digital Home Entertainment System ist ein topmusikalischer Entertainer und bietet neben einfacher Bedienung und guter Bildqualität auch einen bemerkenswerten Sound aus unglaublich kleinen Boxen.
STECKBRIEF
Preis:
4480.-
Profil:
Hochwertiges, elegantes und leicht zu bedienendes Heimkinosystem mit sensationell kleinen Lautsprechern, die tatkräftig von einem sehr leistungsfähigen Subwoofer unterstützt werden.
Pro:
bemerkenswert guter Sound,
gute Bildqualität,
leicht zu bedienen
Contra:
-
Ausstattung:
Media Center mit UKW/MW-RDS-Tuner und integriertem DVD-Player,
ADAPTiQ Kalibrationssystem optional erhältlich,
5 Cube-Speaker, Subwoofer, alle Kabel, Fernsteuerung
Technische Daten:
Abmessungen:
Cube Speaker: 7.7 x 7.8 x 10.2 cm
Media Center: 39.9 x 9.4 x 29.2 cm
Subwoofer Acoustimass Modul: 20.5 x 63.4 x 40.9 cm
Wettbewerb