12. Dezember 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
8. August 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der grosse HiFi-Stereokopfhörer wird zum Kultobjekt: Während noch vor kurzer Zeit die winzigen Stöpselkopfhörer im mobilen Einsatz trumpf waren, sieht man man heute immer mehr junge Leute auf der Strasse im Alien-Look mit grossen Kopfhörern.

Jeder Sound ist möglich

Interessant ist, wie Sennheiser auf den Verpackungen die neuen Kopfhörer anpreist.

Der preisgünstigste Hörer, der leichte und kompakte HD 201 (39.- Franken), soll einen „kraftvollen Stereosound“, der etwas luxuriösere HD 465 (98.- Franken) ein „detailreiches Klangbild“ bieten und beim HD 485 (125.- Franken) heisst es: „Erleben Sie neue Klangwelten“ mit dem „feinzeichnenden Stereoklang“ dieses Hörers.

Tatsache ist, dass heute ein guter Hersteller einem Kopfhörern jedes gewünschte Klangbild anerziehen kann.

Die sehr unterschiedlichen Klangeigenschaften unserer Testkandidaten sind also kein Zufall, sondern von Hersteller haargenau so gewollt.

Der Hörtest zeigt in der Tat ganz bemerkenswerte Eigenheiten dieser Hörer. Doch lassen wir die Katze nicht allzu früh aus dem Sack...

avguide.ch hat diese drei Kopfhörer verschiedenen Testhörern/innen präsentiert – die klanglichen Urteile sind recht unterschiedlich ausgefallen.

Kompakt und leicht.

Der HD 201 ist ein geschlossener, dynamischer Stereo Kopfhörer.

Aufgrund der geschlossenen Bauweise schirmt er den Musikhörer gut vom Aussenlärm ab.

Die Verarbeitung dieses robusten, sehr preisgünstigen und einfach gehaltenen Hörers ist gar nicht übel.

Der HD 201 sitzt sehr leicht und locker am Ohr, was nicht zuletzt den hochwertigen Kunstleder-Ohrpolstern zu verdanken ist.

Klang

Hochwertige Ohrpolster garantieren hohen Tragekomfort
Der Klang des HD 201 ist klar und trocken. Der Bass kommt eher diskret, und Freunde kräftiger Bässe müssen den Bassboost am Player aktivieren.

Knackig und brillant wirken die Mitten und Höhen. Die Feinzeichnung der Höhen ist durchschnittlich gut.

Die Empfindlichkeit des Hörers ist mässig. So ist er im Vergleich mit einem HD 485 etwas leiser.

Allerdings erzielt der Hörer mit einem guten Player locker genügend Schallpegel, um sich von einen schönen Powersound beschallen zu lassen.

Fazit

Sehr preisgünstiger, robuster und kompakter Hörer in geschlossener Bauweise, der bei leichtem Bassboost am Player einen knackigen Powersound liefert.

Mollig zum Tragen, mollig zum Hören

Der HD 465 sieht nicht nur sehr gediegen aus, er schmust sich geradezu mollig an die Ohren. Dabei bemerkt man den gewissen Druck auf die Ohren kaum.

Mit neuster Membrangeometrie und extrem leichten Aluminium- schwingspulen soll dieser offene Kopfhörer bestes Impulsverhalten und einen exzellenten Dynamikumfang liefern.

Ein steckbares, 3 Meter langes einseitiges Anschlusskabel garantiert gutes Handling und lange Lebensdauer, da das Kabel auch nach längerer Zeit problemlos ersetzt werden kann.

Klang

Schmust sich mollig ans Gehör...
Allen Testhörern war sofort klar: Der HD 465 ist der „Softy“ unter den drei Testkandidaten.

Über einem vollen und kräftigen Bass machen sich seidenweiche, warme Mitten und Höhen breit. Sensible Hörer, die auf grelle Klänge allergisch reagieren, waren von diesem Hörer begeistert.

Lediglich bei schon von Natur aus weicheren Aufnahmen wie zum Beispiel der neuen SACD von John Pizzarelli "knowing you", klingt der Hörer dann verwaschen, den Becken fehlt Glanz und Auflösung.

Während der brillante Klang eines HD 201 etwas aufpeitschendes hat, beruhigen die "himmlischen Sounds" des HD 465 den/die Hörer/in.

Das extrem weiche Klangbild dieses Hörers ist geradezu prädestiniert für meditative Musik und generell für Leute, die sich mit entsprechender Musik tiefentspannen wollen.

Er ist sozusagen ein „therapeutischer“ Kopfhörer, dessen extrem sanfter Klang gerade gestresste Hörer „herunterholen“ kann...

Fazit

Mollig zum Tragen und mollig zum Hören: Der HD 465 ist der perfekte Hörer für alle sensiblen Hörer/innen die auf grelle Klänge allergisch sind und sich mit sanften Sounds beruhigen wollen

Con Basso

Der HD 485 macht schon rein äusserlich aufgrund seines wertigen Designs und der gediegenen Verarbeitung Eindruck.

Obwohl die Andruckkraft des Bügels recht hoch ist, drückt aufgrund der ohrumschliessenden Polster nichts auf die Ohren. Dementsprechend angenehm ist dieser mit einer steckbaren, einseitigen Kabelanbindung versehene und noch recht leichte Hörer zu tragen.

Punkto Sound soll der neue Hörer aufgrund extrem leichter Aluminium-Antriebsspulen und neuster Membrangeometrie ganz gross aufspielen.

Klang

Bei ohrumschliessenden Polstern drückt nichts auf die Ohren
„O – o! Der hat aber einen gewaltigen Bass“ war der meistgehörte Ausspruch der Testhörer bei Anhören des HD 485.

Hier braucht der Bassboost des Players wohl kaum aktiviert zu werden.

Dieser Hörer bringt einen gewissen Loudnesseffekt mit gewaltigem Bass, leicht unterpräsenten Mitten und brillanten, aber nicht ganz verfärbungsfreien Höhen.. .

Doch der bassige Sound gefiel den Testhörern insgesamt gut. Das Klangbild ist durchaus angenehm und nervt auch auf die Dauer nicht.

Der HD 485 spielte bei allen Arten von Musik beeindruckend auf und konnte bei den Testhörern gute Noten einsammeln.

Fazit

Hochwertig verarbeiteter, offener Hörer mit gewaltigem Bass und einem generell beeindruckenden Klangbild.

Schlussbetrachtung

Sennheiser hat mit diesen drei neuen Kopfhörern gezeigt, dass man heute jedes Klangbild erzielen kann.

Die drei Hörer unterscheiden sich klanglich um Welten.

Je nach Einsatzbereich kann so der geeignete Hörer gewählt werden.

Die Zeiten, wo alle Hörer eines Herstellers ähnlich geklungen haben, scheinen vorbei zu sein...
STECKBRIEF
Preis:
HD 201: 39.- Franken, HD 465: 98.- Franken, HD 485: 125.- Franken
Profil:
Drei neue Kopfhörer von Sennheiser mit sehr unterschiedlichem Klangcharakter
Pro:
HD 201
äusserst günstiger Preis
gute Verarbeitung
robust

HD 465
günstiger Preis
sehr gute Verarbeitung
sitzt mollig an den Ohren
Softsound

HD 485
sehr gute Verarbeitung
hoher Tragkomfort
beeindruckendes Klangbild
Superbass
Contra:
HD 201
ohne Bassboost am Player etwas schwacher Bass.

HD 465
kann bei gewissen Aufnahmen dumpf klingen

HD 485
nicht ganz verfärbungsfreies Klangbild
Ausstattung:
HD 201
Hochwertige Ohrpolster

HD 465
hochwertige, steckbare einseitige Kabelanbindung
vergoldete 3.5mm - und 6.3 mm - Stecker

HD 485
hochwertige, steckbare einseitige Kabelanbindung
vergoldete 3.5mm - und 6.3 mm - Stecker
Kopfhörerhalter mitgeliefert
Technische Daten:
HD 201
geschlossener dynamischer Kopfhörer

HD 465 und HD 485
dynamische, offene Kopfhörer
Wettbewerb