17. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
11. Oktober 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Meridian kündigt eine neue Produkteserie an, die eine grosse Auswahl von analogen Vorverstärkern und Endstufen sowie CD- und DVD-Spieler und digitale Surroundprozessoren umfasst.

Meridians Produkte der G-Serie zeigen ein neues, eigenständiges Gehäusedesign in einer Konstruktion aus Metall und Glas, die sowohl freistehend als auch in Systemschränken eingesetzt werden können.

Sie sind entweder in traditionellem Meridian-schwarz oder in neuem Silberfinnish erhältlich. Ihr luxuriöser, markanter Look passt in praktisch jedes Décor.

Wie von Meridian Geräten gewohnt, arbeiten die Komponenten der G-Serie besonders gut als komplettes, integriertes System zusammen. Dennoch lassen sie sich problemlos auch mit bestehenden Komponenten der Meridian 500 oder 800 Serie kombinieren und sind ideal sowohl als eigenständiges System als auch als Teil einer Multiroom-Installation einsetzbar.

Die G-Serie-Komponenten beinhalten sowohl Leistungsmerkmale, die aus bereits bestehenden Produkten hervorgegangen sind, als auch vollständig neue Features, wie das elegante und funktionale Benutzerinterface, das für eine einfache Bedienbarkeit sorgt.

Ein hochwertiges Vakuum-Fluoreszent-Display mit Soft-Key-Funktion an der Gerätefront ermöglicht eine kontextsensitive und an den Benutzerbedürfnissen angepasste Bedienung, z.B. um bei Bedarf einen schnelleren Zugriff auf häufig genutzte Funktionen zu ermöglichen.

Erstmalig verfügen einige der Produkte über einen Lautstärkeregler an der Front, der als Alternative zu den auf der vollständig neu entwickelten Meridian Systemfernbedienung MSR+-Lautstärketasten benutzt werden kann.

Die hintergrundbeleuchtete MSR+ ist eine umfassend programmierbare, lernfähige Fernbedienung, die darüber hinaus über eine grosse Code-Datenbank zur Steuerung von Produkten anderer Hersteller verfügt.

Der G68 Surroundprozessor verfügt über Meridians kürzlich entwickeltes Raumkorrektursystem, das automatisch die akustischen Gegebenheiten des Hörraums ermittelt und mit Hilfe fortschrittlicher digitaler Filter Raumresonanzen vermindert und so zu einer dramatischen Klangsteigerung führt, besonders dann, wenn mechanische Raumtuning-Elemente unerwünscht oder unpraktisch sind.

Die Linie beinhaltet zwei analoge Stereovorverstärker, den G01 mit integriertem AM/FM-RDS/RDBS-Tuner und den symmetrischen G02. Beide können optional mit Phonomodulen ergänzt werden.

Es gibt zwei neue CD-Player, den G07 und den mit Upsampling-Fähigkeit ausgerüsteten G08, beide sowohl mit Analog- als auch mit Digitalausgängen.

Der G51 markiert Neuland für Meridian. Es handelt sich um einen integrierten AM/FM-Stereo-Receiver inklusive Verstärkern mit 100 W pro Kanal und stellt die Basis für ein elegantes, superb klingends Stereosystem dar.

Drei Stand-alone-Endverstärker finden sich in der Linie: Der G55 mit fünf Kanälen à 100 W an 8 Ohm und die Stereoendstufen G56 und G57 mit 100 respektive 200 W pro Kanal an 8 Ohm.

Der G98 DVD Audio/Video-Player beherrscht Upsampling und hat eingebaute Decoder für Filmsoundtracks, spielt alle CDs und DVDs, inklusive Hybrid-Discs.

Sein leistungsstarker Video-Scaling-Prozessor bedient sich Faroudjas DCDI De-Interlacing-Systems, und er unterstützt Composite, S-Video-, Komponenten- und HDMI/DVI-Video. Die Wandlung zwischen den Formaten ermöglicht es, eine einzige Verbindung zum Bildschirm für alle Videoinformationen bis hin zu 1080p zu nutzen.

Der G91 verfügt über ähnliche Features wie der G98, hat darüber hinaus jedoch einen integrierten FM/AM-Tuner und einen Controller mit vielfältigen analogen und digitalen Anschlussmöglichkeiten. Beide Geräte verfügen über analoge und digitale Ausgänge.

Der G68 ist der G-Serie-Surroundprozessor und verfügt über das leistungsstarke Meridian Room-Correction-System, welches bislang nur im Flaggschiff-Surroundprozessor 861 verfügbar war.

Er integriert ausserdem eine Vielzahl von analogen und digitalen Ein- und Ausgängen, inklusive Multikanal-I/O, sowie Zonen/Tape und Video-Optionen.

Als Herz des G68 fungiert eine leistungsstarke DSP-Engine mit einer Rechenleistung von 750 MIPS, um eine Unmenge der neuesten Stereo- und Surround-Modi zu verarbeiten.

Die Meridian G-Serie wird ab ca. Ende 2003 lieferbar sein.
Wettbewerb