15. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
2. März 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Ein Konzept, drei Modelle. Sharp definiert sein DLP Crossover-Projektoren Line-up neu.

Basierend auf einer gemeinsamen Projektorenplattform, präsentiert Sharp mit den Modellen XR-20X, XR-10X und XR-10S drei, sich in Lichtstrom und Auflösung unterscheidende Modelle von Video- und Datenprojektoren.

Gewählt werden kann zwischen einem SVGA-Projektor mit 800 mal 600 Bildpunkten und zwei Modellen mit der höheren XGA-Auflösung von 1024 mal 768 Pixeln.

Neben der Auflösung unterscheiden sich die Modelle vor allem im Lichtstrom.

So bietet das XGA-Spitzenmodell XR-20X einen Lichtstrom von 2300 Lumen (ANSI) bei einem DLP-typisch hohen Kontrastverhältnis von 2000:1.

Wer mit etwas weniger Lichtleistung auskommt, setzt auf die beiden 10er-Modelle der neuen Baureihe.

Jeweils 2000 Lumen (ANSI) bringen das XGA-Modell XR-10X und sein Bruder XR-10S mit SVGA-Auflösung an die Wand. Ebenfalls bei einem hohen Kontrastverhältnis von 2000:1.

Passend für den abendlichen Video-Genuss im Wohnzimmer kommen die neuen Multitalente sehr leise daher. Alle Modelle haben im ECO-Mode einen Geräuschpegel von 30 Dezibel A.

Alle Varianten der neuen Baureihe sind speziell für den Crossover-Markt konzipiert und überzeugen bei Präsentationen, Schulungen und Konferenzen ebenso wie beim Einsatz im Heimkino.

Neben jeweils zwei analogen RGB HV Computereingängen, verfügen sie auch über einen hochwertigen analogen YUV Videoeingang.

Dank des integrierten DDP2000-Scalers verstehen die neuen Einsteiger selbst progressive Bildsignale.

Preise:
XR10S: CHF 1690.-
XR10X: CHF 1990.-
XR20X: CHF 2490.-
Wettbewerb