20. November 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. Juni 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Wer gerne in geselliger Runde Spielfilme oder eine Sportübertragung geniesst und dabei auf kinoleinwandgrosse Bilder Wert legt, kann seine Freunde mit dem neuen LCD-Projektor VT45 von NEC überraschen. Dieser Heimkino-Projektor ist faszinierend klein, fast federleicht und ideal für exzellenten Bildgenuss selbst dann, wenn man diagonal über eine Distanz von 1,6 bis 14,4 m projiziert.

Mit der Lens-Shift-Funktion kann das Bild um bis zu 1/3 der Bildbreite und bis zu 1/4 der Bildhöhe parallel versetzt an die Leinwand projiziert werden. Die hohe Leuchtkraft von 1000 ANSI Lumen ermöglicht es, auch unter nur teilverdunkelten Bedingungen gut sichtbar zu projizieren. Ist der Raum ganz verdunkelt, kann man den zweifachen ECO-Modus nutzen. Im zweistufig einstellbaren Spartarif wird Strom gespart, die Lebensdauer der Lampe von 1000 auf 1500 oder 2000 Stunden erhöht und das ohnehin sehr leise Betriebsgeräusch bis auf 35 Dezibel gesenkt. Mit einem Knopfdruck stellt die Keystone-Korrektur das Bild so ein, dass die Kanten ein Rechteck ergeben.

DVD-Player, Fernseher, HiFi-Anlage, Computer, Videokamera und andere Wiedergabegeräte lassen sich problemlos anschliessen. Plug & Play Funktionen stellen den Projektor automatisch auf die jeweils angelegte Bildquelle ein. Mit einer physikalische Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten deckt der VT45 Auflösungen bis zu 1280 x 1024 Bildpunkten (SXGA) sowie PAL-Progessive und alle gängigen Video- und TV-Normen ab.

Preis: Fr. 3290.-
Wettbewerb