18. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. Juni 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Um das Multi-Lautsprechersystem einzurichten, verwendet Sony die Digital Cinema Auto Calibration EX-Technologie (DCAC EX). Dazu wird das mitgelieferte Stereomikrofon dort aufgestellt, wo der Hörer sitzen möchte. Dann optimiert die DCAC EX anhand der Entfernung, Klangverzögerung und Platzierung der Lautsprecher automatisch die Audioeinstellungen.

Über die Netzwerkverbindung kann der Nutzer ins Sony Entertainment Network gelangen, wo sich beispielsweise via YouTube Videoclips anschauen lassen. Wird im Sony Entertainment Network der Kanal „Berliner Philharmoniker Digital Concert Hall“ angewählt, so ist der DA5700 in der Lage, die Akustik der Berliner Philharmonie nachzuempfinden. Klassikfans können mit der Funktion „True Concert Hall Mapping“ die Akustik berühmter Konzertsäle aus ganz Europa simulieren.

Über eine USB Schnittstelle mit eingebautem Digital-Analog-Wandler und einem USB-Kabel lässt sich der DA5700 auch an den PC anschliessen, um Audiodateien wiederzugeben. So lässt sich die eigene PC-Musiksammlung über das Heimkinosystem hören.

Wer mit dem DA5700 Filme und TV-Sendungen ansieht oder seine Lieblingsalben hört, kann dabei sein Smartphone oder Tablet als Fernbedienung einsetzen. Die dazu erforderliche ES Media Remote App steht im Apple oder Google Play App Store zum kostenlosen Download bereit.

Der STR-DA5700ES kostet CHF 2999.-.

Der STRDA5700ES verfügt über 6 HDMI-Eingänge und 2 HDMI-Ausgänge. Analog eingespiesenes Video wird auf Full-HD hochgerechnet.
Wettbewerb