15. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. Juni 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
InFocus verspricht Kino-Fans Gänsehaut und Spannung frei Haus. Mit satten Farben trägt der InFocus ScreenPlay 7210 zu gelungenen Heimkino-Abenden bei – egal, ob Thriller, Komödie oder Romantik auf dem Programm steht.

Der Projektor lässt sich an nahezu jedes Heimkino-Gerät für die DVD-Wiedergabe oder Gaming-Runden mit Freunden anschliessen.

Technisch überzeugt der InFocus ScreenPlay 7210 mit DarkChip3 DLP-Technologie von Texas Instruments, 1400 ANSI-Lumen und einem Kontrast von 2800:1.

Darüber hinaus optimierte InFocus den Schwarz-Wert. Das Bild wird über ein Carl Zeiss 1,3x Zoom-Objektiv projiziert.

Um die Lichtausgabe auf die jeweilige Raumgrösse zu optimieren, kann auf den Fokussierring ein 72-Millimeter-Neutraldichtefilter aufgeschraubt werden.

Die neueste Faroudja DCDi De-Interlacing-Technologie reduziert den Treppeneffekt in den einzelnen Bildsequenzen eindrücklich.

Dank der Hintergrund-beleuchteten Fernbedienung und dem übersichtlichen Menüsystem sind Feinabstimmungen der Videodarstellung problemlos einstellbar.

Acht Video-Quellen lassen keine Wünsche offen. Videorecorder, DVD-Player, Komponente- und RGB-HDTV sowie EDTV, Standard-TV und Computer – alles kann an den ScreenPlay 7210 angeschlossen werden.

Ein besonderer Clou ist ausserdem der integrierte Leinwand-Trigger, der die Projektionswand automatisch ein- und ausfährt, wenn das Gerät ein- oder ausgeschaltet wird.
Wettbewerb