25. September 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. Dezember 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Teilnehmer der Umfrage wurden darum gebeten, mitzuteilen, welches Geschenk auf der Wunschliste stünde, wenn etwas «Technisches» in Aussicht gestellt sei.

An erste Stelle stehen – wie kaum anders zu erwarten – die mobilen Gadgets. Die Hälfte der Schweizer Bevölkerung wünscht sich ein Smartphone, ein Notebook oder ein Tablet unter dem Weihnachtsbaum, beziehungsweise Zubehör, das diesen Geräten neue Funktionen verleiht, wie etwa Smart-Watches oder kabellose Kopfhörer. Interessanterweise laufen hierbei Frauen den Männern den Rang ab: Knapp drei Viertel der Schweizerinnen entschieden sich für diese Kategorie.

Gleich dahinter kommt etwas überraschend das Smart Home. Vor allem die Männer sind von der vernetzten Hausintelligenz angetan. Gemäss der ermittelten Daten würden zwei Drittel der Schweizer Männer das traute Heim «smarter» gestalten wollen. Ob mit einem Smart-TV, neuen WLAN-Lautsprechern oder mittels intelligenter Heizkörperregler, Steckdosen und vernetzter Haushaltsgeräte.

Auch Gaming ist nach wie vor hoch im Kurs. Erwartungsgemäss wünscht sich knapp jede siebte junge Schweizer Person eine Spielkonsole wie die Playstation, die X Box oder die Wii – und zwar ungeachtet des Geschlechts.

Fritzbox, die fortschrittliche Heimnetzzentrale

Egal, ob es nun Multimedia-Geräte zum Streamen von Online-Inhalten, smarte Waschmaschinen und Staubsaugerroboter, Spielkonsolen, das neueste Smartphone oder Tablet oder eine fernsteuerbare Heizung, Beleuchtung oder IP-Kamera ist: Fest steht, dass ohne einen geeigneten Router, der als Heimnetzzentrale fungiert und alle Geräte mit einer schnellen Anbindung zum Internet bedient, das Smart Home schnell zum Flop werden kann. Die wachsende Anzahl an Geräten und die steigenden Übertragungsraten im Heimnetz verlangen dem Router eine immer höhere Leistung ab. Diese bietet AVM mit der Neuauflage der legendären Fritzbox an.

AVM Fritzbox 7590

Die Fritzbox ist viel mehr als ein einfacher Router. Sie bietet einen Hotspot, NAS-Funktionen und WLAN Mesh. Mit dem Mediaserver der Fritzbox lassen sich ganz einfach Internetradiosender direkt streamen. Dazu genügt es, im Menü «Heimnetz» in der Fritzbox-Benutzeroberfläche den Mediaserver zu aktivieren. Danach im Reiter «Internetradio» entweder einen Radiosender aussuchen oder einen neuen hinzufügen. Nun können die Sender mit einem WLAN-Lautsprecher, dem Fritzfon oder der Fritzapp Media abgespielt werden.

Alle Infos zur aktuellen Fritzbox 7590 in der avguide.ch-Neuheitenvorstellung.

Gerade während der Festtage hat man mehr Zeit, um sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Diverse Video-Tutorials helfen dabei – zum Beispiel die «Fritz-Clips» oder der Fritzbox YouTube-Kanal.

Wettbewerb