22. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
23. August 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der Softwarekonzern Microsoft hat den 15. November als Starttermin für seinen Online-Gaming-Service "Xbox Live" festgelegt. Wie die New York Times bekanntgibt, bietet das Unternehmen das erste Jahr in Form eines Starterkits zum Preis von 50 Dollar an. Darin enthalten ist auch ein Headset zur Kommunikation mit anderen Spielern und die Software zur Einrichtung des Internet-Zugangs. Der Dienst soll zeitgleich in den USA, Europa und Japan gestartet werden.

Zum Starttermin sollen sechs Onlinespiele erhältlich sein, bis zum Jahresende kündigt Xbox-Vorstandssprecher David Hufford eine Erhöhung dieser Zahl auf 16 an. Für die nächsten fünf Jahre plant Microsoft Investitionen von mehr als zwei Mrd. Dollar zum Ausbau des Netzwerks und der Weiterentwicklung der Xbox. Der Testbetrieb soll bereits Ende dieses Monats aufgenommen werden.

Am 27. August, und somit fast drei Monate früher, möchte Sony mit der Auslieferung eines Online-Kits für die Playstation2 zum Preis von 40 Dollar beginnen. Auch Nintendo plant noch für dieses Jahr die Vermarktung eines Online-Zugangs für seinen Gamecube. Während die Xbox nur Breitband-Internetzugänge unterstützt, können die Konkurrenzprodukte auch mit einem herkömmlichen Wählmodem betrieben werden.
Wettbewerb