11. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
14. August 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der "Foto-Streit" zwischen Microsoft und Kodak scheint beigelegt. Wie US-Medien heute, Montag berichten, wird Microsoft seine Bildbearbeitungs-Tools im Betriebssystem Windows XP auch auf die Digitalkameras von Kodak abstimmen. Zusätzlich will Microsoft die Kodak-Software als Windows-kompatibel lizensieren. Wer Bilder aus einer aktuellen Kodak-Digitalkamera bearbeiten will, braucht mit Windows XP also keine zusätzliche Treiber-Software mehr zu installieren.

Kodak empfand sich zuletzt durch die Integration eines eigenen "Camera Wizards" in Windows XP vom Softwareriesen "unfair behandelt" und drohte mit Klagen. Nach der Einigung nahm Kodak laut Pressemeldungen seine Drohungen zurück und spricht von einem wichtigen Schritt von Microsoft. Neben Kodak sollen auch andere Hersteller digitaler Kamera-Software in das Betriebssystem integriert werden. Noch verhandelt wird die Frage, ob Microsoft Kodak und andere Foto-Unternehmen auch in seine Liste für Online-Bilderdienste aufnimmt.
Wettbewerb