16. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
10. Dezember 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Firma Miracom AG, Systemintegrator für Netzbetreiber, und der Netzausrüster Lucent Technologies ermöglichen Schweizer Telecomnetzbetreibern, VDSL-Broadbanddienste für ihre Kunden aufzubauen. VDSL erlaubt, wovon viele schon lange träumen, und mehr, als einige je gewagt haben, zu träumen: Breitband multifunktional nutzbar. Mit VDSL wird der Empfang hunderter von Fernsehkanälen und Radiosendern, Internet-Breitband, Video on Demand und digitale Telefonie auch zuhause möglich.

Das Zauberwort heisst Multi Service Providing
VDSL wird die Zeiten beenden, wo es für den Fernseher einen speziellen Kabelanschluss oder Satellitenempfänger, für das Internet ein Modem und zum Telefonieren eine separate Buchse braucht. Ein Provider, ein Anschluss und ein Gerät, die Set-Top-Box (die als Serviceverteiler funktioniert), ermöglichen das gleichzeitige Nutzen verschiedener Anwendungen wie Fernsehen, Video on Demand, Radiohören, Telefonieren und Surfen. Und das aus einem Anschluss - der bestehenden Telefonleitung, die schon heute jeden Haushalt versorgt.

Telecom-Netzbetreiber könnten neben Sprachübertragung und Breitband-Internetzugängen in Zukunft auch Fernseh- und Radiosender sowie Video on Demand anbieten. Umgekehrt ist die grösste Fernsehkabelnetzbetreiberin, die Cablecom, daran, ihr Netz zu digitalisieren, um ihren 1,5 Mio. Kunden/Haushalten in naher Zukunft neben Fernseh- und Radiosendern sowie Breitband-Internetzugang auch Telefonie anbieten zu können - und das alles auch aus einer Dose - das Rennen ist eröffnet.
Wettbewerb