19. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. Juni 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die InFocus Corporation, Spezialistin für Präsentationstechnologie und -services, verlängert die Garantiezeit für ihre Projektoren. Statt wie bisher zwei Jahre gilt für alle Kunden in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) ab dem 1. Juni 2003 eine dreijährige Garantie für alle aktuellen InFocus und ASK Geräte.

Speziell im Bildungs- und Behördensektor, aber auch im klassischen Geschäftskundenumfeld wird in der EMEA-Region beim Kauf eines Projektors zunehmend eine dreijährige Garantiezeit erwartet. Denn in einem Kosten-sensitiven Markt sind Unternehmen gezwungen, bei einem Geräte-Neukauf den Total Cost of Ownership zu achten.

InFocus adressiert die Anforderungen der Kunden durch eine verlängerte Garantiezeit sowie eine Reihe von Produkt-Innovationen. Dazu gehören beispielsweise netzwerkfähige Lösungen für das Projektoren-Management.

So können Support-Kosten innerhalb eines Unternehmens gesenkt werden. Ausserdem hat InFocus neue Funktionalitäten entwickelt, mit denen sich Projektoren leichter installieren und betreiben lassen. Diese Innovationen senken die Trainingszeit und erhöhen gleichzeitig die Kundenzufriedenheit.

Die dreijährige Garantiezeit gibt dem Anwender eine zusätzliche Sicherheit auch in Hinsicht auf die übliche Abschreibungsphase der Geräte.

Bisher bot InFocus eine dreijährige Garantiezeit nur gegen Aufpreis an. Die jetzt standardmäßig verlängerte Gewährleistung gilt für alle Projektoren, die ab dem 1. Juni 2003 verkauft werden.