22. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. September 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Sony hat angekündigt, dass zukünftige Walkman Modelle in den USA, Kanada und in Europa auf der Windows Media Technologie (WMA) basieren werden - das hauseigen ATRAC Format wird aufgegeben. Damit zieht Sony ein Schlussstrich unter eine Fehlentscheidung aus den neunziger Jahre als man versuchte, mit dem Gewicht der eigenen Marktmacht einen mit rigorosen Kopierschutzmassnahmen durchsetzten Audiostandard für datenreduzierte Musik durchzusetzen.

Der Erfinder des Walkman und lange unbestrittene Leader für mobile Musikgeräte muss nun klein bei geben: Während Konkurrent Apple mit nicht proprietären Formaten bereits 110 Millionen iPods absetzte und zum Marktführer wurde, liessen sich die Sony Player mit ATRAC-Format jahrelang kaum verkaufen.

Das Ende von ATRAC bedeutet auch das Ende vom Sonys Musikdownloadportal „Connect", der sein unbestritten breites Angebot lediglich im ATRAC Format anbietet und zudem mit der Installation einer zusätzlichen Software auf dem Computer der Kunden zur Überwachung der Nutzungsrechte so manchen Konsumenten verärgerte. „Connect" wird in Nordamerika und Europa im Laufe des Jahr 2008 eingestellt. Ein genauer Zeitpunkt steht noch nicht fest und könnte von Land zu Land unterschiedlich sein jedoch nicht vor März 2008.

Sony will in den nächsten Wochen ein Tool bereitstellen mit der auf „Connect" gekaufte Musik ins MP3- oder WMA-Format konvertiert werden kann.


Wettbewerb