23. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
18. Februar 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der deutsche Pay TV-Sender Premiere World - bisher nur mit der eigenen d-box kompatibel - wird ab Mitte März über zwei weitere Digitalreceiver empfangbar sein: Nach Galaxis wurden nun auch mit TechniSat und Humax Lizenz- und Herstellungsverträge unterzeichnet, teilte Premiere mit. Der finanziell schwer angeschlagene Pay TV-Kanal hatte vor einem halben Monat bekannt gegeben, sich künftig auch für preiswerte Receiver anderer Hersteller zu öffnen, um sich "zusätzliche Kundenkreise" zu erschließen.

"Wir wollen den Zuschauern alle Wege zu Premiere öffnen", erklärte Premiere-Chef Georg Kofler zur aktuellen Erweiterung der Empfangsmöglichkeiten. Die technologische Öffnung für weitere Geräte werde "zusätzliche Impulse für den Digitalreceiver-Markt bringen, zum Vorteil der Verbraucher". Derzeit würden Receiver weiterer Hersteller geprüft, weitere Verträge werden für die nächsten Monate erwartet.

Mit der Vergabe des Gütesiegels "Geeignet für Premiere" will der Pay TV-Sender den Konsumenten bei Receivern anderer Hersteller die Erfüllung seiner Qualtitätsstandards garantieren. Galaxis bringt als erster einen Premiere-tauglichen Fremd-Receiver Anfang März auf den Markt. Unabhängig davon will Premiere auch weiterhin seine eigene d-box anbieten.
Wettbewerb