17. November 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. März 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Nach dem Ende des Formatkriegs bei den HD Diskmedien und Toshiba die Produktion von HD-DVD Laufwerken bald einstellen wird, hat nun Microsoft angekündigt in Zukunft die Blu-Ray zu unterstützen. Microsoft war einer der stärksten Kräfte hinter dem HD-DVD Format. Zur Spielkonsole Xbox bot Microsoft zusätzliche HD-DVD Laufwerke an.

Microsoft CEO Ballmer äusserte sich auch zum Sieg der Blu-Ray im Formatkrieg. Das HD-DVD-Format habe seine Vorteile gehabt, so Ballmer, aber Microsoft werde das Blu-Ray-Format unterstützen. Zu den Vorteilen von HD-DVD zählte Ballmer unter anderem die Kosten, und dass das Format früher auf den Markt gewesen sei. "Aber am Ende des Tages schreitet die Industrie voran und wir werden das Blu-Ray-Format unterstützen", sagte Ballmer.

Man arbeite schon seit einiger Zeit an den Gerätetreibern für das Windows Betriebssystem, um entsprechende Laufwerke zu unterstützen. In Zukunft seien Laufwerke allerdings weniger wichtig, so Ballmer. Über das Internet würden immer mehr HD-Inhalte gestreamt, so dass ein Computersystem schon in fünf Jahren kein entsprechendes Laufwerk mehr für HD-Medien benötige.

Bei der Xbox beschreitet man bereits diesen Weg. Microsoft geht davon aus, für die Xbox kein Blu-Ray HD-Laufwerk zu benötigen. Stattdessen will man gemäss Xbox-Produkt-Manager Aaron Greenberg direkt auf Online Services mit dem Xbox-live-Dienst setzen. Mit dem Dienst lassen sich Spiele kaufen oder auch Filme online ausleihen. In anbetracht der massiven Preisenkungen für die Spielkonsole, sei die Xbox 360 laut Greenberg auch ohne Blu-Ray-Drive äusserst konkurrenzfähig.

Wettbewerb