23. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
2. Juni 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Intel und das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) optimieren den MP3-Code für den Pentium 4 Prozessor. Wie Intel in einer Aussendung mitteilte, soll das gemeinsame Projekt eine höhere Aufnahmegeschwindigkeit von MP3-Musikdateien auf PC-Plattformen der jüngsten Generation ermöglichen.

Die Veränderungen in der Software werden vor allem die Vorteile des Pentium 4 Prozessors wie das schnelle Speichersubsystem sowie den SSE-2-Befehlssatz nutzen. Der SSE-2-Befehlssatz wurde von Intel vor allem für die Verbesserung der Multimedia-, Internet- und Gaming-Eigenschaften in den Prozessor integriert. Fraunhofer IIS erwartet die ersten Ergebnisse bereits vor dem August dieses Jahres. Diese sollen dem MP3-Patentinhaber, Thomson Multimedia, übergeben werden, der den Code veröffentlicht.
Wettbewerb