17. November 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
22. August 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Hewlett-Packard hat sein erstes DVD+RW/CD-RW-Kombinationslaufwerk vorgestellt. Mit dem dvd100i kann der Benutzer Videos im DVD+RW-Format brennen sowie Daten auf wiederbeschreibbaren CDs oder DVDs speichern. Im Gegensatz zu den konkurrierenden Standards DVD-RAM und DVD-RW sollen DVD+RW Discs nach Angaben von HP mit den meisten DVD-Playern und Laufwerken kompatibel sein.

Der interne ATAPI-Brenner wurde von HP mit einem Buffer-Underrun-Schutz ausgestattet. Damit unterbricht der Brenner den Schreibvorgang kontrolliert, wenn der Zwischenspeicher wegen einer Unterbrechung der Datenübertragung leer ist. Der dvd100i beschreibt DVDs mit 2,4-facher, CD-Rohlinge mit zwölffacher und CD-RWs mit zehnfacher Geschwindigkeit. Gelesen werden DVDs mit achtfacher, CDs mit der 32-fachen Geschwindigkeit.

Das Gerät wird zusammen mit einem umfangreichen Softwarepaket ausgeliefert. MyDVD dient zur direkten Aufnahme von DVDs und zur Bearbeitung der Videos. Dazu kommen Recordnow für die schnelle Speicherung von Musik- und Datenfiles, HP DLA für das Übertragen von Files auf CD oder DVD aus jeder Anwendung mit drag-and-drop, Power DVD für Abspielen von DVD-Filmen auf eine PC und HP Simple Backup. HP will das Laufwerk in den USA noch innerhalb des September auf den Markt bringen. Der Preis wird mit 599 Dollar angegeben. HP bietet die DVD+RW-Disc für 15,99 Dollar an. Das Unternehmen hat das DVD+RW-Format gemeinsam mit Philips, MCC/Verbatim, Ricoh, Son und Yamaha entwickelt.
Wettbewerb