25. September 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. April 2018
Drucken
Teilen mit Twitter

Oppo glänzte in den letzten Jahren mit ausgezeichneten Geräten für die Wiedergabe von Blu-ray und genoss in breiten Kreisen hohes Ansehen. Im Grunde ist Oppo der Technologieführer. Überraschend gibt das Unternehmen nun quasi den Torschluss bekannt.

Zwar wird es für die neueren Modelle UPD-203 und UPD-205 weiterhin Firmware-Upgrades geben, und die Garantieverpflichtungen werden erfüllt. Aber Entwicklung und Produktion werden nun Zug um Zug eingestellt.

Oppo hatte einen eigenen DSD-Chip entwickelt und war somit als einziger Hersteller nicht direkt von Sony abhängig. Sony wiederum verwendet den eigenen DSD-Chip nur noch für eigene Geräte, vermutlich aber auch nicht mehr lange.

Es ist zu hoffen, dass der für SACD-Wiedergabe erforderliche DSD-Chip von Oppo trotz Schliessung für Dritthersteller weiterhin zur Verfügung stehen wird, denn SACDs sind nach wie vor beliebt in audiophilen Musikzimmern. Deshalb werden funktionierende Abspielgeräte wohl noch einige Zeit gebraucht.

Die Gründe für Oppos Rückzug liegen bei der stark zunehmenden Nutzung von Video-Streaming und im qualitätsbedingt höheren Preisniveau ihrer Geräte.

Wettbewerb