20. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
22. August 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
DivX Network hat die endgültige Version seiner Video-Codier/Decodier-Software DivX 4.0 zum Download freigegeben. Seit der letzten Beta-Version wurden nach Angaben von DivX Network einige Bugs behoben. So wurde ein Problem mit dem DirectShow-Filter bereinigt, der im Playback die Einstellungen für Helligkeit, Kontrast und "Saturation" nicht richtig wiedergab.

Nach Angaben von DivX Networks wurde bei der aktuellen Version vor allem die Codier/Decodier-Geschwindigkeit gesteigert. Die Codierung von Video-Signalen ist beinahe vier Mal so schnell wie bei der Vorgängerversion. Zusätzlich wurde bei der Version Multipass Encoding mit zwei veränderbaren Bitraten eingeführt.

Der Codec ist von einer Auflösung von 16 x 16 bis 1.920 x 1.280 Pixel skalierbar und spielt jeden DivX-Content. Daneben unterstützt DivX 4.0 mehrere verschiedene Softwarelösungen zur Videobearbeitung. Das Softwarepaket wird in einem 710 KB-Bundle mit Codec, Dokumentationen, Utilities und der Abspielsoftware "The Playa" angeboten.
Wettbewerb