13. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. Dezember 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Zwei Drittel aller deutschen Videorekorder-Nutzer planen den Umstieg auf einen DVD-Recorder. Mehr als jede Fünfte will sich im Laufe des nächsten Jahres ein Gerät zulegen.

Dies geht aus der neuesten Studie des Marktforscher Smart-Research unter 500 Personen hervor. Drei Viertel würden einen digitalen Videorekorder bevorzugen, der Aufnahmen wahlweise auf DVD oder Festplatte ermöglicht.

Auch das Management von Philips Semiconductor, Europas drittgrösstem Chipproduzenten, ist überzeugt, dass DVD-Videorecorder sich noch schneller durchsetzen werden als es die DVD-Player geschafft haben.

Das Marktforschungsunternehmen International Data Corp. (IDC) sagt voraus, dass im Jahr 2006 weltweit 50 Millionen DVD-Recorder produziert werden.

Optimistisch gibt sich auch die Semico Research Corp. Sie hat schon im Sommer eine Menge von 3,5 Millionen Geräten für das laufende Jahr prognostiziert und erwartet für das Jahr 2007 47,9 Millionen Stück.

Die hohen Erwartungen gründen unter anderem darauf, dass in den USA ab dem nächsten Jahr alle Fernsehgeräte mit mehr als 36 Zoll Bildschirm in der Lage sein müssen, digitale Signale zu empfangen und zu decodieren und dass Europa, Japan, China und Taiwan ein vollständiges Umschalten auf digitales Fernsehen zwischen 2006 und 2010 vollziehen wollen.
Wettbewerb