09. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
18. Oktober 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Hoch oben auf den atemberaubenden Felsklippen von Théole-Sur-Mer mit Blick auf die Côte d’Azur, in einer stimulierenden und mondänen Villa, erdacht und gestaltet von Pierre Cardin und mit fast tausend Gästen aus der Videospiel-Industrie bevölkert, feierte das Xbox Videospielsystem 18. Oktober seine europäische Premiere.

Der X01 genannte Event stand ganz im Zeichen von Xbox und enthüllte genauere Details zu einem der meisterwarteten Verkaufsstarts eines Videospielsystems überhaupt.

Xbox wird ab dem 14. März 2002 in 16 europäischen Ländern im Einzelhandel zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 699 CHF erhältlich sein. Ein Grossteil der Xbox Spiele wird zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 99 CHF angeboten. In den ersten drei Verkaufsmonaten bis Ende Juni 2002 ist geplant, 1,5 Millionen Xbox Systeme in Europa auszuliefern. Darin eingeschlossen sind wöchentliche Nachlieferungen aus der ungarischen Xbox Fertigungsanlage.

Die Spiele

Was zählt, sind die Spiele – und die Titel, die auf dem X01-Event vorgestellt wurden, zeigen sowohl den hohen Grad an Unterstützung, den Xbox von Partner-Publishern erfährt, als auch das herausragende Line-up der Microsoft-Entwicklungsstudios. Insgesamt gab es 40 spielbare Titel auf dem X01-Event zu sehen, viele weitere wurden erstmals namentlich erwähnt oder in Ausschnitten auf Video gezeigt.

Peter Molyneux, Lionhead Studios, präsentierte BC, sein zweites exklusives Spiel für Xbox – ein aufregender Titel, der vom Lionhead Satellite Studio Intrepid Games entwickelt wird. Zusätzlich führte Molyneux sein bisher sorgsam gehütetes Xbox Rollenspiel Project Ego vor, in dem die Spieler einen Helden und dessen Lebenslauf von seiner Kindheit bis zu seinem Tod steuert. Dabei wird die Haut des Helden im Laufe der Zeit von der Sonne gebräunt – Grafik und Spielelemente, die die Fähigkeiten von Xbox voll ausschöpfen. Beide Titel erscheinen unter dem Label von Microsoft Games.


Weitere wichtige Game-Publishern:
· Electronic Arts zeigte erstmals eine Xbox-exklusive, spielbare Version von F1 2002, die Strecken und Fahrerdaten der neuen Saison enthält;
· Activision stellte erstmals eine spielbare Version von Wreckless, einem Xbox-exklusiven, missionsbasierten Rennspiel vor;
· Tecmo enthüllte die erste europäische spielbare Version des mit Hochspannung erwarteten, Xbox-exklusiven Prügelspiels Dead Or Alive 3;
· Sega präsentierte erstmals spielbare Demo-Versionen der Xbox Premieren Jet Set Radio Future, GunValkyrie und Sega GT 2002;
· Eidos zeigte eine spielbare Version des überaus erfolgreichen Fußball-Managers Championship Manager, das zum ersten Mal überhaupt für ein Videospiel-System erscheint;
· Infogrames präsentierte Transworld Surfing, das erste Xbox-Spiel unter dem legendären Atari-Label;
· Ubi Soft gab Ghost Recon als Xbox-exklusives Spiel bekannt und demonstrierte zum ersten Mal Batman Vengeance und Rayman M für Xbox;
· THQ stellte die erste europäische spielbare Version des Xbox-exklusiven Motorrad-Rennspiels Moto GP vor.

X01: The Xbox Experience
X01 ist das Ergebnis monatelanger Planung des europäischen Microsoft Xbox Teams, das einen Event auf die Beine stellen wollte, der mehr als eine Pressekonferenz oder eine Spielemesse wie die E3 sein sollte. Das Team wollte die Xbox erfahrbar machen und der Event sollte die Aufregung wieder geben, die mit Xbox nach Europa gekommen ist.

Fast 1000 Journalisten und Vertreter der Spielindustrie aus ganz Europa, Nordamerika und Asien versammelten sich bei Sonnenuntergang in dem modernen Amphitheater auf der Felsküste. Der Event begann mit der Bekanntgabe des Xbox Preises und der Verfügbarkeit des Systems durch Sandy Duncan, anschließend warteten weitere Demonstrationen und Bekanntgaben von Spielen, die zusammen mit Xbox und über den Start des Systems hinaus im Einzelhandeln erhältlich sein werden.
Wettbewerb