20. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. November 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Während man noch vor einigen Woche mit Jubelberichten für Stimmung sorgte, zeigt sich nun Sony auch offiziell enttäuscht von den Verkaufszahlen bei den Blu-ray Playern.

Die Blu-ray Association und Sony hatten als Zielvorgabe den Verkauf von mindestens 5 Millionen Player im Jahr 2008 angegeben. Inzwischen dürfte man bei einem gut gehenden Weihnachtsgeschäft und weiterhin ausgabefreudigen Konsumenten bis Ende Jahr noch gerade gut 4 Millionen Exemplare über den Ladentisch gehen.Der Vergleich zu den mehreren Hundert Millionen verkauften DVD-Playern macht die Blu-ray vorläufig zu einem Nischenprodukt.

Den Hauptgrund sieht man in den hohen Verkaufspreisen von Filmen auf Blu-ray. Solange der Preis der Titel nicht auf das Niveau von einer DVD sink, ist kaum eine Änderung abzusehen. Dem Vorhaben der Filmindustrie mit dem Verkauf von Filmen in High-Definition und der Blu-ray einen zusätzlichen Mehrwert zu erzielen, wiedersetzen sich die Konsumenten weiterhin hartnäckig.

Wettbewerb