14. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. Juli 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der weltgrösste Medienkonzern, AOL Time Warner, verkauft zum weiteren Schuldenabbau seine Produktionsstätten von CDs und DVDs für 1,05 Milliarden Dollar an den kanadischen Hersteller Cinram International.

Zu den verkauften Bereichen gehören auch Druck-, Vertriebs- und Merchandising-Geschäfte. Die CDs und DVDs von Warner werden allerdings auch weiterhin in diesen Fabriken hergestellt, denn Teil der Vereinbarung ist auch ein langfristiger Vertrag mit Cinram zur Produktion von DVDs, CDs und Videos für die Musik- und Home-Video-Sparten von AOL Time Warner.

Neben Cinram hatte sich auch eine Investmentgruppe unter Führung von Jim Caparro, dem Chef des zum Verkauf stehenden Geschäftsbereichs, für die Sparte interessiert.

AOL Time Warner will eine Reihe von kleineren Geschäften veräussern, um seinen Schuldenberg von 26 Milliarden Dollar abzubauen. So stehen das Basketball-Team der Atlanta Hawks und die Eishockey-Mannschaft Atlanta Thrashers ebenfalls zum Verkauf.

Mit dem Bertelsmann-Konzern verhandelt AOL Time Warner nach Angaben aus Kreisen zudem über die Gründung eines Joint Ventures der Musiksparten Warner Music und BMG.
Wettbewerb