20. November 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. Dezember 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Obwohl momentan bei DVD-Audio Funkstille herrscht (Stand Dez 2002), war bisher Warner Music bei Rock-Pop die treibende Kraft bei diesem neuen Tonformat.

Nur ein Teil der bisherigen DVD-Audio-Discs dieser Firma sind jedoch echte Neuaufnahmen. Vielfach wurden alte, aber damals sehr erfolgreiche Alben aus der Versenkung geholt und neu abgemischt.

Rumours von Fleetwood Mac ist ein solches Beispiel. Es wurde 1977 erstellt und war eine der bestverkauften Scheiben aller Zeiten. Also genau das richtige, um es neu in Mehrkanal-Tontechnik aufleben zu lassen. Der Sound ist frisch und sauber, die neue räumliche Dimension jedoch fehlt. Aus allen Lautsprechern klimpert und scheppert irgendwas - ein klanglich-räumliches Konzept ist nicht festzustellen. Man spürt und hört die Ratlosigkeit des Sound-Mixers beim Abmischen für diese DVD-Audio.

So muss man sich fragen, ob ein solches Album geeignet ist, die DVD-Audio als neues, hochauflösendes und mehrkanaliges Tonformat anzupreisen und echt genügend Anreize bietet, um für teures Geld erstanden zu werden. Ich wage es zu bezweifeln.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Rumours
Komponist:
Div.
Label:
Warner Bros
Jahr:
1977
Bestellnummer:
9362-48083-9
Tonformat:
DVD-Audio, Dolby Digital auf DVD-Video-Playern
Medium:
DVD-Audio
Musikwertung:
10
Klangwertung:
7
Preis:
50
Bezugsquellen
Wettbewerb