19. August 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. Mai 2003
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Band mit dem bescheidenen Namen "The Band" galt unter Kritikern Gruppen wie Beatles und Rolling Stones als ebenbürtig und war von 1968 bis 1975 eine der populärsten Rock-Gruppen.

Nach 16 Jahren erfolgreicher Tätigkeit und 7 Alben gab "The Band", bestehend aus 4 Kanadiern und einem aus Arkansas stammenden Musiker, am 26. Nov. 1976 den letzten Auftritt im "Bill Graham's San Francisco Dance Palace". Eingeladen waren Gäste wie Eric Clapton, Bob Dylan, Neil Young, Joni Mitchel und andere. Das Konzert, von dem es auch einen kultigen Film gibt, lebt denn auch zum grossen Teil von diesen Musikern.

Der Sound wurde 2002 von Robbie Robertson und Dan Gelbert für diese DVD-Audio neu abgemischt. Der Live-Eindruck ist überzeugend, obwohl die Klangqualität als solche einen nicht aus den Socken haut. Der Mix ist konzertsaalgeecht: Bühne mit den Musikern vorne, von links, rechts und hinten Publikumsgeräusche und Hall.

Die ebenfalls auf der Disc dargebotene "The Last Waltz Suite" klingt ganz anders: Ein klinisch sauberer Studio Surroundsound-Mix ohne Konzertsaalambinace plätschert aus den Speakern, ohne besonders zu beeindrucken.

Ob es für diesen Sound die hochauflösende DVD-Audio braucht, darf bezweifelt werden. Besser wäre man mit einem konventionellen DVD-Video mit bewegtem Bild und datenreduziertem Dolby Digital 5.1 Sound bedient. Tatsache ist auf jeden Fall: Diese Aufnahme gehört in jede Rock-Sammlung.
STECKBRIEF
Albumtitel:
The last Waltz
Komponist:
Div
Label:
Warnes Bros
Jahr:
2002
Spieldauer:


Bestellnummer:
8122-78260-9
Tonformat:
DVD-Audio, Dolby Digital 5.1 auf DVD-Video-Playern
Medium:
DVD-Audio
Musikwertung:
10
Klangwertung:
7
Preis:
35
Bezugsquellen
Wettbewerb