20. August 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Dezember 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Carmina Burana in Surround Sound gibt es heute auf DVD-Audio von Teldec (London Philharmonic, Zubin Mehta, 573-86597-9) und auf Hybrid-SACD von Telarc zu kaufen.

Während es der Teldec-Aufnahme weitgehend gelingt, den riesigen Konzertsaal überzeugend in die relativ kleine Stube zu bringen, trumpft die Telarc mit Show-Effekten auf, die einer Carmina Burana gar nicht so schlecht anstehen.

Da wird zunächst mal die Pauke dem Zuhörer direkt vor die Nase gestellt, so dass er zeitweise gehörig "erchlüpft" und vom Sessel abhebt.

Während die Teldec Aufnahme die räumlichen und klanglichen Verhältnisse "konzertsaalgerecht" darstellt, und Instrumenten- und Chorgruppen zuweilen klanglich verschmelzen, haben die Soundmixer bei Telarc alle Hände voll zu tun. Sie heben da mal eine Instrumentengruppe oder Solostimme an und lassen dort den Triangel hautnah und glockenrein erklingen. Die Durchhörbarkeit der Telarc ist um ein Vielfaches höher als bei Teldec.

Die Frage ist nur, was man eigentlich will: Möglichst nahe an den Klang im Konzertsaal herankommen, oder ein "stubengerechtes" Aufbereiten eines riesigen Klangkörpers.

Tatsache ist, dass beide Aufnahmen in ihrer Art geglückt sind.

Musikalisch sei zu bemerken, dass sowohl die Aufnahme aus der alten, wie aus der neuen Welt kraftstrotzende und feinsinnige Momente bieten und die ungeheure Dynamik dieses Werkes voll ausreizen Zwei Aufnahmen also, welche die hochauflösende Surround-Technik in ihrem besten Licht erstrahlen lassen.

Also: Augen zu - für diese Musik braucht es keine Bilder - Ohren gespitzt und abdriften in die Welt der Carmina Burana
STECKBRIEF
Albumtitel:
Carmina Burana
Komponist:
Carl Orff
Label:
Telarc
Jahr:
2001
Spieldauer:

Bestellnummer:
SACD-60575
Tonformat:
Hybrid SACD Multichannel
Medium:
SACD
Musikwertung:
9
Klangwertung:
9
Preis:
50
Bezugsquellen
Wettbewerb