18. Oktober 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
17. Mai 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
40 Jahre nach seiner ersten Auftritten in Europa veranstaltete Brubeck eine "Anniversary"-Tour in Grossbritannien.
Der vorliegende Live-Mitschnitt zeigt Brubeck, wie ihne seine Fans lieben. Retrospektiv interpretiert er Stücke von damals mit viel Spielfreude und Spielwitz, aber auch mit nostalgisch angehauchten Medleys. Insbesonder Altsaxophonist Bobby Militello sorgt mit Glanzpunkten für Abwechslung. Kurzen Ausflügen in Blues- und Modern-Gefilde steht der bewährte Brubeck ("Take-Five-")Sound gegenüber, den man beim Jazz-Apero so liebt, und als legitimer Vorläufer der Jazz-no-Jazz-Welle gelten kann.
Neben Jazz-Klassikern finden sich auch zwei Neukompositionen aus Brubecks Feder.
Aufnahmetechnisch zeigt sich diese SACD etwas ambivalent. So wirkt sie dank DSD-Technik sehr gut durchzeichnet und prägnant, räumlich aber nicht ganz korrekt. Während nämlich das Piano und das Schlagzeug nahe und präsent aufgezeichnet wurden, ist das – zugegeben schwierig aufzunehmende – Altsaxophon stark mit Hall unterlegt.
Dennoch eine unterhaltsame Aufnahme nicht nur für Brubeck-Fans.
STECKBRIEF
Albumtitel:
The 40th Anniversary Tour of the UK
Komponist:
div.
Label:
Telarc
Jahr:
99
Bestellnummer:
CD-83440-SA
Tonformat:
Hybrid SACD Stereo
Medium:
SACD
Musikwertung:
8
Klangwertung:
8
Preis:
50
Bezugsquellen
Wettbewerb