17. August 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Dezember 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Wieder ist es ein kleines, audiophiles Label, das sich der neuen, mehrkanaligen Tonformate bedient. So bringt Naxos eine im Jahre 99 mit neustem 24/96kHz-Eqipment aufgenommene 5-Kanalaufnahme mit Streicherwerken von Vivaldi.

Das Orchester setzt man bei den 4 Jahreszeiten konzertsaalgerecht vor den Hörer. Aus den hinteren Kanälen kommen lediglich Rauminformationen. Bei den Werken für Doppel Orchester lässt man ein Orchester vor und eines hinter dem Hörer erklingen, wie das zu barocken Zeiten so üblich war. Dabei ergeben sich herrliche, räumlich aufgetrennte Frage-Antwort-Spiele, die stereofon nie möglich wären.

Das Klangbild ist weiträumig, trotzdem nicht verhallt. Die Solo Streicher haben für meine Ohren und auf meinem Equipment, einen geringfügig grellen Einschlag. Die London Mozart Players, unter der Leitung von David Juritz, interpretieren die barocken Hits ohne die Ambition auf eine um jeden Preis authentische Wiedergabe - wie klangs denn damals wirklich? - und spielen lustvoll und trotzdem sehr differenziert drauf los.
STECKBRIEF
Albumtitel:
The Four Seasons
Komponist:
Vivaldi
Label:
Naxos
Jahr:
1999
Bestellnummer:
5.110001
Tonformat:
DVD-Audio, Dolby Digital, DTS
Medium:
DVD-Audio
Musikwertung:
8
Klangwertung:
8
Preis:
50
Bezugsquellen
Wettbewerb