20. Oktober 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
28. Juli 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Rebecca Pidgeon kennt jeder, der mit Hifi-High-End zu tun hat. Millionenfach musste ihre glockenreine Stimme für audiophile Darbietungen herhalten.

Die brandneue Hybrid-SACD "Retroperspective" beginnt denn auch gleich mit dem Superhit "Spanish Harlem", bei dessen Erklingen ich jedes mal infolge totalen Überdrusses fluchtartig den Demo-Raum verlassen muss. Doch das ist mein persönliches Problem.

Ansonsten gibt es für diese mehrkanalige SACD nur uneingeschränktes Lob: Die besten Songs Rebecca Pidgeons sind auf dieser Disc vereint.

Der Surround Sound ist sehr diskret. Auf den Mittenkanal hat man völlig verzichtet und der Subwoofer beteiligt sich ebenfalls kaum am Klanggeschehen. Trotzdem überrascht ein klarer, tiefer Bass, der aus beiden Frontlautsprechern kommt.

Die rückwärtigen Kanäle geben lediglich eine dezente Rauminformation. Auf billige Surround-Spielereien haben die Chesky-Sound-Magier völlig verzichtet. Der Klang ist extrem sauber, hervorragend definiert, die Musik wunderschön.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Retroperspective
Komponist:
Div
Label:
Chesky
Jahr:
2003
Bestellnummer:
SACD242
Tonformat:
Hybrid SACD, mehrkanal
Medium:
SACD
Musikwertung:
9
Klangwertung:
9
Preis:
50
Bezugsquellen
Wettbewerb