24. Juni 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
15. August 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Es gibt wenige Aufnahmen, bei denen man vor einer 5.1 Anlage die Augen schliessen kann und glaubt, tatsächlich im Konzertsaal zu sitzen.

Die vorliegende Hybrid SACD des audiophilen Labels Lyrinx gehört dazu.

Es erscheint zwar sinnlos, ein einziges Klavier 5 Kanäle erklingen zu lassen, doch da irrt man sich.

Mittels der hier verwendeten 5.0 Kanäle (kein Subwoofer) wird der Konzertflügel samt Konzertsaal absolut realistisch abgebildet.

Der Klang des Flügels ist superb und Mozart-gerecht: Schlank, elegant und dennoch kraftvoll-vital perlen die Klänge daher.

Der Aufdruck „Original DSD Recording Multichannel“ zeigt, dass es sich um eine topmoderne Aufnahme handelt.

Da der Flügel aus allen drei Frontlautsprechern ungefähr gleichwertig erschallt, ist es geradezu ein Muss, dass diese drei Speaker über eine möglichst identische Chassisbestückung verfügen. Mit einem billigen Verlegenheits-Centerspeaker wird das Klangvergnügen drastisch geschmälert.

Mit fünf aufeinander abgestimmten Lautsprechern löst sich der Klang des Flügels vollkommen von den Boxen – der Raumeindruck ist perfekt.

Der französische Pianist Jonathan Gilad interpretiert die Mozart Sonaten No 10, 12 und 15, sowie die Fantasie K.475 absolut meisterhaft.

Wunderschöne Musik, erstklassig dargeboten: Besser gehts wohl kaum mehr...
STECKBRIEF
Albumtitel:
Jonathan Gilad "Mozart"
Komponist:
Mozart
Label:
Lyrinx
Jahr:
2004
Bestellnummer:
LYR 2234
Tonformat:
Stereo, 5.0
Medium:
Hybrid SACD
Musikwertung:
10
Klangwertung:
10
Preis:
32.00
Bezugsquellen
Wettbewerb