20. Oktober 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
25. August 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die IFA, die weltgrösste Messe für Consumer Electronics, öffnet vom 29. August bis 3. September ihre Tore. In der Fach- und Publikumsmesse präsentieren alle am Weltmarkt führenden Hersteller die gesamte Bandbreite des Consumer Electronics-Angebots.

Mit ihren sechs Schwerpunkten fokussiert die IFA 2003 alle Bereiche der Consumer Electronics in Interaktion mit den Medienanbietern.

Von HiFi, HighEnd und CarMedia über Fernsehen, Video, Camcorder, Digitale Fotografie, Informations- und Kommunikationselektronik, Entertainment, Online Services/Dienste bis hin zu Antennen, Satelliten-Empfangsanlagen, Sende- und Studiotechniken sowie stationärer/mobiler Telekommunikation.

Television & Entertainment

Im Zeitalter der Digitalisierung wird das Fernsehgerät zunehmend zum interaktiven, multimedialen Dreh- und Angelpunkt der Home-Entertainment-Welt. Gleichzeitig hat diese Entwicklung eine neue Vielfalt und Differenzierung von Medieninhalten ermöglicht. Dabei werden elektronische Mediendienste und Technik immer stärker aneinander gebunden.

Dem Besucher wird die Faszination der neuen, konvergenten Medienwelten vermittelt. Neue Gerätetypen an den Schnittstellen zwischen Unterhaltungs-, Kommunikations- und Informationstechnologie weisen den Weg in die Medienzukunft.

Hörfunk, Fernsehen, Streaming Media und Datendienste - all dies zählt für Inhalteanbieter zum vollständigen Medienmix. Die IFA zeigt die unterschiedlichen Anwendungen in all ihren Facetten.

Personal Computing & Games

Wird der PC zum Fernseher? Oder der Fernseher zum PC? Die neuen multimedialen Anwendungen überschreiten die alten Branchengrenzen.

Ob Bluetooth oder Wireless LAN - die drahtlose Vernetzung, einer der wichtigsten Trends der Informationstechnologie, erfasst jetzt auch die Unterhaltungselektronik. Als weltgrösste Messe für die Unterhaltungselektronik ist die IFA deshalb auch eines der Schaufenster für die Informationstechnologie.

Ob Soundkarten, Brennerlaufwerke oder Festplatten, ob Schnitt- und Nachbearbeitungssoftware, ob PDAs oder mobile Rechner mit Multimedia-Funktionen - all diese Produkte werden an der IFA gezeigt.

Entertainment ist ein wichtiges Thema der IFA. PC- und Online-Spiele gehören zum Oberthema Entertainment, ebenso wie Konsolen, Rechner-Hardware und leistungsstarke Grafik-Peripherie, die den virtuellen Kulissen Dynamik und Faszination verleiht.

Sound & CarMedia

Die IFA präsentiert HiFi und HighEnd als Spezialausstellung in eigenen Hallen. Dort sind Architektur und Atmosphäre ideal auf das exklusive Niveau der Produkte zugeschnitten.

Ob Festplattenrecorder, Chipkarten-Player oder Digital-Radios mit Multimedia-Appeal: Konvergenzprodukte schlagen auf der IFA die Brücke zwischen klassischem HiFi und Medienzukunft. Hier wächst zusammen, was zusammengehört: HiFi und HighEnd, CarHiFi, Navigation und Mobile Media.

Mobile Sound meets In-Car Entertainment: Auto-HiFi, mobile Surround- und Videosysteme, Installationen für Spiele, Telekommunikation und Navigation - dies alles präsentiert sich in dem Segment "Sound & Car Media" auf der IFA.

Digital Imaging & Digital Music

Digitale Technologien eröffnen neue Chancen für innovative Gerätekonzepte, Traditionsfirmen der Fotobranche und Unternehmen der Consumer Electronics entwickeln bereits komplette gemeinsame Produktlinien.

Digitale Audio-Technologien schlagen die Brücke zwischen HiFi-und Computerwelt. Immer mehr Menschen entdecken die Faszination digital zu fotografieren und bei der Bildbearbeitung selbst aktiv zu werden. Auf der IFA ist die komplette technologische Bandbreite für die Speicherung, Verarbeitung, Übertragung und den Ausdruck von Bildern vertreten.

Musik und IFA - auch das gehört zusammen. So hat die IFA die Entwicklung von neuen Standards, wie zum Beispiel MP3, von Anfang an begleitet und einem interessierten Publikum präsentiert. Ob Mini-Disc-Player mit direkter Schnittstelle zum Rechner, portable DVD-Laufwerke oder Chipkarten-Player für digitale Musik – sie alle sind an der weltweit führende Messe der Consumer Electronics zu bestaunen.

Personal Communication

Die neue Handygeneration macht es möglich: Im Internet surfen, Fotos machen und direkt per E-Mail verschicken, MP3-Musik abspielen, Spiele und Chats nutzen. Die neuen Dienste und Technologien verwandeln das Mobiltelefon in ein Entertainment-Center im Taschenformat.

Rundfunk und breitbandige Mobilfunksysteme wachsen zusammen zur digitalen Terrestrik. Filme aus dem Internet, Video on Demand über DSL - auch diese Themen sind auf der IFA im Bereich "Personal Communication" gut vertreten.

SNC Satellite, Networks & Cable

Wie kommt das Programm ins Wohnzimmer? Die Antwort auf diese Frage ist eines der Kernthemen der IFA. Ob Pay-TV oder Free-TV, Kabel oder Satellit, DVB-T oder MHP - im Fernsehmarkt werden die Karten neu gemischt.

Neue Technologien, neue Standards und neue Kooperationen prägen den Umbruch. Mit attraktiven Programmangeboten rückt auch die technische Infrastruktur im Bereich Kabel und Satellit mehr und mehr in den Mittelpunkt des Publikumsinteresses.

Für Kabelnetzbetreiber, welche Rundfunk-, Telekommunikations- und Internet-Dienste zu neuen interessanten Angeboten kombinieren, dreht sich alles rund um das Thema Fernsehen. Innovationen im Bereich digitale Medien gehören dabei zu den wichtigsten Attraktionen.

Das intelligente Heim wird zur Wohnform der Zukunft. Die Ansprüche an Sicherheit und Komfort in Haus und Wohnung steigen. TV, Internet und Telekommunikation werden zum integralen Bestandteil der baulichen Infrastruktur.

Rahmenprogramm

Öffentlich-rechtliche und private Anbieter von Hörfunk und Fernsehen nutzen die IFA, um ihre Zielgruppen anzusprechen. Die IFA bietet ihnen eine Plattform, um über Aufgaben, Programme und technische Grundlagen ihrer Arbeit zu informieren. Hörfunk und Fernsehen berichten überdies weltweit umfassend vom Ausstellungsgeschehen, über Produkte, Branchen und Trends der Consumer Electronics.

Das Rahmenprogramm rundet die IFA mit umfangreichen Aktivitäten ab: Der Internationale Fachbesucher Empfang ist zentrale Anlaufstelle für die IFA Fachbesucher aus aller Welt. Das Technisch-Wissenschaftliche Forum (TWF) gestattet einen Blick in die Zukunft der gesamten Consumer Electronics. Im Internationalen Congress Centrum (ICC) Berlin finden eine Fülle von begleitenden Kongressen und Tagungen statt, die innovative Themen, Techniken und Anwendungen der Consumer Electronics in ihrer gesamten Bandbreite behandeln. Darüber hinaus informieren Symposien, Kolloquien, Forumsveranstaltungen und Sonderschauen den Besucher über das aktuelle Geschehen in den verschiedenen Branchen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

29.8. 10.00 - 22.30 (IFA Night)
30.8.-3.9. 10.00 - 18.00

Eintrittskarten Privatbesucher: Tages-Eintrittskarte EUR 12,50
Fachbesucherticket Normaleintritt EUR 28,00
2-Tages-Fachbesucherticket EUR 42,50

Tickets zur IFA sind ab dem 29. August an allen Eingängen erhältlich.
Wettbewerb