18. Juni 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
15. September 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
An den Golden Days 2003 in Zürich stellten auch dieses Jahr wieder mehr Firmen ihre UE-Produkte aus als letztes Jahr. Der Trend zu einer interessanten Vielfalt an Produkten und zu einem guten Einblick in die Marktsituation geht somit weiter. Leider ist es immer noch eine Messe nur für den Fachhandel. Das Publikum ist nicht zugelassen, obwohl ein direkter Kontakt mit den Produkten der Unterhaltungselektronik die Begeisterung und deren Einsatz spürbar fördert.

avguide.ch bringt einen Überblick über die angebotene Vielfalt. Hauptthema ist das Heimkino in seiner ganzen Breite. Hierzu gehören an erster Stelle die Flachbildschirme in LCD- und Plasma-Technik, die mit immer grösseren Bilddiagonalen aufwarten, aber auch das Röhrengerät mit nach wie vor überzeugendem Bild und neu zusätzlichen Features in Richtung Multimedia. Projektoren, DVD-Spieler und Lautsprecher sind weitere angesagte Themen. Der Vorteil der Golden Days liegt dabei in der Vielfalt des Angebotes und der beteiligten Aussteller. Eine individuelle Anlage kann hier mit Produkten unterschiedlicher Marken zusammengestellt werden.

Aiwa mit Audio und Heimkino

Mit der CED AG hat die Marke Aiwa wieder einen Vertrieb in der Schweiz gefunden, der zudem auch die Marken Elta, Mmore, MP Man, Limit/Synn und Kiss vertreibt. Bei Aiwa liegt das Schwergewicht und die Stärke bei Audioanlagen. Hier ist eine ausgereifte Palette zu sehen.

Im Heimkino-Bereich trumpft Aiwa mit einer Homecinema-Anlage auf, die dank SACD-Spieler auch hoch aufgelöstet Audio ermöglicht. Caleb Capuano demonstriert die AVJ-X7 im Slim Design. Sie verfügt über einen digitalen 5.1 Verstärker, Dolby Digital, DTS und Dloby Pro Logic II. Inklusive SACD kostet sie 1700 Franken.

Weitere Informationen bei CED AG, Zug, Tel. 041 710 98 72, www.cedag.ch

Arcus auch mit Elektronik

Der Lautsprecherspezialist Arcus bringt nun auch hochwertige Elektronik.

Das First-Class Stereosystem, verpackt in ein elegantes, aus Schweizer Alumimium-Produktion stammendendes Gehäuse, verbirgt im Innern der kompakten Komponenten streng selektierte Bauteile und modular gegliederte Baugruppen sowie jederzeit aufrüstfähige Prozessoren.

Der Verstärker wurde mit kräftigen Netzteilen ausgestattet, und die Signalführung ist komplett symmetrisch. Der CD-Player greift auf eine völlig neuentwickelte Wandlertechnik zurück. Auch der RDS-Tuner überzeugt mit Eigenschaften, die dazu einladen, den UKW-Rundfunk neu zu entdecken.

Preise: Arcus FC Verstärker Fr. 1290 .-, Arcus FC CD-Player Fr. 1290.-, Arcus FC Tuner Fr. 790 .- .

Arcus Viola Regal LS-Boxen Fr. 1790 .- /Paar, in verschiedenen Ausführungen lieferbar.

Weitere Informationen bei Egli, Fischer & Co AG, Zürich, Tel. 01 209 83 33, www.efco.ch

Leistungsfähiger Projektor von Benq

Kernstück des neuen Projektors PE8700 von Benq ist der HD2 DLP-Chip mit einer 16:9 Auflösung von 1280 x 720 Punkten.

Durch den erweiterten Kippwinkel der Mikrospiegel von 12° ergibt sich ein ausserordentlich hoher Kontrastwert von 2000:1. Zusammen mit dem 6-Segment-Farbrad zeigt der BenQ-Projektor ein Bild mit ausgezeichneten Schwarzwerten und einer brillanten Farbwiedergabe.

Die vielseitigen Anschlüsse (Composite-, S-Video, DVI-D, Y/Cb/Cr, Y/Pb/Pr, RGBHV) bieten höchstmöglichste Flexibilität. Der progressive Komponenteneingang unterstützt das Pan Scan Verfahren und gewährleistet zusammen mit der 16:9 Auflösung maximale Performance bei der Bilddarstellung. Er kostet 11990 Franken.

Weitere Informationen bei Egli, Fischer & Co AG, Zürich, Tel. 01 209 83 33, www.efco.ch

Neuer Kombispieler von Denon

Denon präsentiert ihre Heimkinokomponenten nun auch in Silber. Als Weltneuheit wurde die ADV-M71/2.1-Anlage vorgestellt, ein Stereosystem, dass dank Dolby Virtual Surround mit nur zwei Lautsprechern einen erstaunlichen Raumklang erzeugt. Die Anlage kann zum 5.1 System ausgebaut werden.

Der neue Kombispieler DVD-1400 ist ein Alleskönner für 895 Franken. Er Spielt DVD-Audio und –Video sowie die SACD und verfügt über einen Pure Direct-Modus. Der DA-Wandler arbeitet mit 24 Bit bei 192 kHz. Integriert in den Kombispieler ist ein Dolby-Digital/DTS-Decoder.

Gar mit Dolby Digital EX- und DTS-ES-Decoder ausgestattet ist der AVR-1804 für 1050 Franken. Er leistet 6 x 125 Watt und beherbergt zudem einen RDS-Tuner.

Weitere Informationen bei Koenig Apparate AG, Zürich, Tel. 01 306 16 11, www.koenig-ag.ch

Die Entfaltung des Klangs

Nicht nur optische Impulse setzt die Standsäule der neuen Elac Linie 200, denn sie steht für Elacs "Perfektion in Design und Technologie" und bietet viele technische Besonderheiten.

Die per Computer schallleistungsoptimierte Frequenzweiche sorgt für eine gleichmässige Richtcharakteristik über den gesamten Frequenzbereich und macht sich besonders positiv in der Strahlkraft der Mittenwiedergabe bemerkbar. Der JET-Hochtöner mit seiner gefalteten Folienmembran entfaltet im Einklang mit den Aluminium-Sandwichtreibern feinste Klangwelten.

Die in Echtholz-Furnier- oder Lack-Gehäuse gelieferte FS 207.2 ist serienmässig mit einem Boxenfuss und den neuen Elac-Spikes/Gummigleitern ausgestattet. Sie kostet 1190 Franken beziehungsweise 1290 Franken in Silver Shadow oder Kirsche Shadow.

Weitere Informationen bei Bleuel Electronic AG, Unterengstringen, Tel. 01 751 75 75, www.bleuel.ch

Flachbildschirme bei Grundig

Schwerpunkt bei Grundig waren die Flachbildschirme, allen voran die LCD-Fernseher der Tharus-Serie mit ihrer flimmerfreien, klaren und scharfen Bilddarstellung. Die digitale Bewegungskompensation "Reference Plus" des leistungsstarken Digi 100 Progressive-Chassis gewährleistet natürliche Bewegungsabläufe auch bei schnellen Kameraschwenks. Das Megalogic-System, der TV-Guide und die übersichtlich gestaltete elektronische Bedienerführung Easy Dialog kommen zum Einsatz.

Den LCD gibt es nun auch in der fine arts-Serie. Vorgestellt wurde der LCDW 76-8410 Top, ein 16:9 Modell für 6998 Franken.

Weitere Informationen bei Grundig AG, Kloten, Tel. 01 815 81 11, www.grundig.ch

DivX-tauglicher DVD-Spieler von Kiss

Der vom skandinavischen Hersteller Kiss and der ifa vorgestellte DP-1000 ist nicht nur ein DVD-Spieler im Slim-Line-Design, der mit seiner Kompaktheit im A4-Format besticht. Er ist darüber hinaus ein DivX zertifizierter Player, der Filme in den DivX- und XviD-Formaten abspielt. Diese Formate komprimieren Filme 7 – 10 x stärker als MPEG-2, ohne grosse zusätzliche Verluste. Dies erlaubt, einen ganzen Film mit guter Qualität auf eine CD zu brennen. Der DP-1000 liest auch praktisch alle CD-Formate, inklusive MP3 und MPEG-4. Er kostet 399 Franken.

Weitere Informationen bei CED AG, Zug, Tel. 041 710 98 72, www.cedag.ch

Edles Design bei Loewe

Eine breite Palette ihrer edel designten Fernseher in Röhren- und LCD-Technik zeigte Loewe. So etwa den Xelos SL32, dessen Preis noch nicht bekannt ist. Neben den optisch reizvollen Akzenten bietet die Gerätelinie zukunftssichere digitale Technik, hervorragende Bild- und Toneigenschaften sowie hohen Bedienkomfort.

Die Loewe Xelos @media Familie wurde nach dem Baukastenprinzip entwickelt. Mit dem OnlinePlus-Aufrüstsatz, dem MultiMedia-Kit, dem Digital-TV-Aufrüstsatz und dem Dolby-Digital-Aufrüstsatz können Home-Multimedia-Produkte massgeschneidert werden. Dies wird durch die volldigitalen Chassis Q 2400 und Q 2500 ermöglicht.

Weitere Informationen bei Telion AG, Schlieren, Tel. 01 732 15 11, www.telion.ch

Fernsehen in neuen Dimensionen

Hochwertige Technik und anspruchsvolles Design verbindet der neue Artos 82 Fernseher von Metz miteinander. Dieses 100 Hertz-Gerät ist mit hochwertigstem Bild- und Ton, dem multimedialen Chassis 603 und gut durchdachtem Bedienkonzept ausgestattet. Ein Highlight ist der integrierbarer TV-Recorder mit Festplattenspeicher, der eine Aufnahmekapazität von bis zu 200 Stunden bietet.

Im Bezug auf integrierbares Digital-TV präsentiert Metz zum Chassis 603, das auch in der Corum-Reihe zu finden ist, Module für Satelliten-, Antennen- und sobald die Plattform hierfür geklärt ist auch für Kabel-Empfang (DVB-S/DVB-T/DVB-C). Darüber hinaus werden Neuheiten im Bereich Flachbild (LCD/TFT-TV) vorgestellt.

Der Artos 82 kostet 4250 Franken, das Harddisc-Modul 1690 Franken.

Weitere Informationen bei Telion AG, Schlieren, Tel. 01 732 15 11, www.telion.ch

Lautsprechervarianten

Lautsprecher fürs Heimkino präsentierte Mission mit den Serien volare und m3, die mit sauber gearbeiteten Stand- und Regalboxen, Centerspeaker und Subwoofer aufwarten.

Neu in der volare-Serie ist der Centerspeaker v6c. Er ist magnetisch geschirmt und bestückt mit einem 25 mm-Hochtöner und zwei Doppel-Mittel/Tieftönern mit 13 cm Durchmesser. Für den 8 Ohm Speaker wird eine Verstärkerleistung von 25 – 100 Watt empfohlen. Das Finnisch ist Echtholz-Furnier schwarz, Buche oder Kirsch.

Der Centerspeaker kostet 690 Franken. Für 890 Franken ist der 2-Wege-Standlautsprecher v62 zu haben und für 560 Franken die Regalbox v61.

Weitere Informationen bei Koenig Apparate AG, Zürich, Tel. 01 306 16 11, www.koenig-a
g.ch

Klein aber fein bei Nakamichi

Das neue Nakamichi Homecinema System Soundspace 8.5 vereint auf kleinsten Raum (die Grundfläche der Bausteine entspricht je einer CD-Hülle) eine hochwertige Technik für aussergewöhnlichen Klang.

Der Audioteil beinhaltet einen AV-Prozessor/Vorverstärker mit einem neuen, weiterentwickelten 24 Bit/96kHZ DSP-Prozessor, der auch 16 Bit und analoge Audiosignale (speziell für ProLogic II) auf 24-Bit hochrechnen kann. Das System beherrscht die üblichen 5.1 Signalformate für Dolby-Digital, dts und ProLogic II.

Der DVD/CD-Laufwerksteil akzeptiert alle Disc-Formate wie CD-R, CD-RW, sowie SVCD, DVD-R und DVD-RAM. Zudem können auch MP-3 und WAV-formatige Datenträger wiedergegeben werden. Der Tuner, integriert im AV-Vorverstärker mit 5 x 45 Watt, verständigt sich mit allen UKW-RDS Systemen und speichert ingesamt 40 Programm ab.

Das Soundspace 8.5 kostet 4995 Franken.

Weitere Informationen bei Egli, Fischer & Co AG, Zürich, Tel. 01 209 83 33, www.efco.ch

Bedienungsfreundliche Multiroom-Lösungen

Multiroom-Lösungen sind das Schwergewicht bei Revox. Leistungsfähige, modulare Systeme erlauben den Aufbau individueller Lösungen zur unabhängigen Beschallung mehrerer Räume.

Vorgestellt wurde neue Multiroom-Koponenten. Der neue Nebenraum-Verstärker ist in Class D aufgebaut. Der Digitalverstärker leistet 2 x 100 Watt, zeigt eine verbesserte Bedienung und kostet 980 Franken.

Neu an der Multiroom-Fernbedienung ist ein Display. Mit dieser praktischen Ergänzung ist nun von jedem Raum aus der laufende Track oder der eingestellte RDS-Sender ersichtlich.

Weitere Informationen bei Revox, Regensdorf, Tel. 01 871 66 11, www.revox.ch

Flach und gross bei Samsung

Samsung zeigt Fotoapparate, Camcorder, DVD-Recorder, einen Rückprojektor sowie ein breites Angebot an modernen Flachbildfernsehern in LCD- und Plasma-Technik.

Die LCD-TVs mit XGA-Auflösung, Doppeltuner, Dolby Digital, DTS und Dolby Pro Logic II werden bis 32 Zoll angeboten. Für die nahe Zukunft sind gar noch grössere Modelle angekündigt, so ein 46-Zöller für Januar und ein 54-Zöller für April nächsten Jahres.

Die Plasma-Fernseher von Samsung reichen bis zu Bilddiagonalen von 63 Zoll. Das sind 168 cm! Alle haben sie den Tuner ins äusserst flache Gahäuse integriert, können also an die Wand gehängt werden ohne Kabelverbindung zu einer Mediabox. Seitliche Lautsprecher sind zur Vervollständigung der Anlage anflanschbar. Der 63 Zoll Plasmafernsher kostet 33 000 Franken.

Weitere Informationen bei Dicom Sedico AG, Rotkreuz, Tel. 041 798 12 12, www.samsung.ch

Neue Displays bei Schneider

Mit den Komponenten DVD-Player, Surround-Systeme und Stereo-Audio-Lösungen deckt Schneider praktisch die gesamte Palette der Unterhaltungselektronik ab, vom grossen Heimkino, über grosse und kleine Audio-Anlagen bis zum MP3-CD-Portable und zum Radiowecker.

Neue Display-Technologien mit LCD und Plasma runden das Angebot ab. Beeindruckend an den Fernsehgeräten sind nicht nur die grossen Formate mit Bilddiagonalen bis zu 107 cm, sondern auch die Bildqualität.

Der Screenland 42M901 bietet das 16:9-Breitformat mit 107 cm Diagonale. Das mit progressive Scan aufgebaute Bild wird mit 1280 x 768 Punkten dargestellt. Der PLL-Tuner empfängt PAL- und SECAM-Signale. Der Audioverstärker liefert eine Musikleistung von 2 x 25 Watt. Der Plasma-Fernseher von Schneider kostet 6449 Franken.

Weitere Informationen bei Egli, Fischer & Co AG, Zürich, Tel. 01 209 83 33, www.efco.ch

Dynamischer Hörer der Spitzenklasse

Der HD 650 von Sennheiser ist ein Kopfhörer in offener, dynamischer Bauweise mit Tiefgang im Bassbereich und angenehm natürliche Höhen. Der Übertragungsbereich umfasst Frequenzen von 10 bis 39.500 Hz. Eine ausgefeiltere Systemdämpfung und ein resonanzvermindertes, verdichtetes Vlies reduzieren die Nachschwingungen der Membran und ermöglichen so ein noch genaueres Klangbild, vor allem im Bassbereich. Auch die Stimmwiedergabe ist überaus authentisch. Eine speziell entwickelte akustische Seide mit präzise gleichbleibender Dämpfung senkt den Klirrfaktor auf phantastische 0,05% (1 kHz).

Musikliebhaber können sich auf engtolerierte, paarweise handselektierte Systeme freuen. Das äussere Erscheinungsbild des Kopfhörers lässt mit seiner edlen silber-/titanfarbenen Oberflächengestaltung die Herzen höher schlagen.

Weitere Informationen bei Bleuel Electronic AG, Unterengstringen, Tel. 01 751 75 75, www.bleuel.ch

LCD-TV mit 1-bit-Verstärker

Sharp zeigt den Aquos LCD-TV LC-37AD1E. Mit integriertem 1-Bit-Digitalverstärker und DVB-T-Tuner ist er für den Empfang von digitalen Fernsehprogrammen gerüstet.

Dolby Virtual Surround macht ihn so, wie er ist, heimkinotauglich. Die Bildschirmdiagonale von 94 cm im 16:9-Breitbildformat, das flache Design mit einer Tiefe von nur 9 cm, klare Farben und lebendige Kontraste, die Advanced-Super-View-Technologie und das Black TFT Panel sowie der reduzierte Energieverbrauch und die extrem lange Betriebsdauer (im Vergleich zu herkömmlichen Röhren- und Plasmafernsehern) betonen seine technischen Stärken und sein vornehmes Äusseres.

Der LC37 AD1E hat eine Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten, eine Helligkeit von 430 cd/m2 und ein Kontrastverhältnis von 800:1. Progressive Scan, digitales Standbild und Bild-in-Text-Funktion sind weitere Highlights. Er kostet 9990 Franken und ist ab November verfügbar.

In der AD1E-Reihe bietet Sharp auch einen 22- und einen 30-Zöller.

Weitere Informationen bei Sharp, Dällikon, Tel. 01 846 61 11, www.sharp.ch

Glasfaserkabel für den Projektor

SIM2 als High-End Hersteller von Heimkino-DLP-Projektoren bringt eine Erweiterung zum gut eingeführten HT300. Das Referenz-Modell der Grand Cinema-Linie von Sim2 ist ein 16:9-DLP-Projektor. Er basiert auf dem neuen DMD (Digital Micromirror Device) HD-1 von Texas Instruments mit 1280 x 720 Bildpunkten und ist damit in der Lage, hochauflösende Bilder mit 720 Zeilen progressiv darzustellen, und das im kinogerechten 16:9-Format. Der eingebaute De-Interlacer stammt von Faroudja.

Darüber hinaus überzeugt der Projektor im edlen Design mit einem Kontrastverhältnis von 1100:1, einer dank 6-Segment Farbrad überzeugenden Farbwiedergabe und einer zweifachen Trapezkorrektur.

Die neue Link-Version HT300 Link wird mit drei 20 m langen Glasfaserkabeln geliefert. Mit ihnen wird das hochwertige Komponentensignal verlustfrei vom DVD-Spieler zum Projektor übertragen.

Weitere Informationen bei Koenig Apparate AG, Zürich, Tel. 01 306 16 11, www.koenig-a
g.ch

T+A feiert

Jubilee heisst die Sonderedition zum 25-jährigen Jubiläum von T+A. Sie beinhaltet den Stereoreceiver R1520 R Jubilee und die Criterion TA 25 Jubilee.

Der Receiver, den es nur 100 Mal gibt, besteht aus den Komponenten des Vorverstärkers P1220 R. des Vollverstärkers PA 1520 R und des Tuners T1210 R. Er ist mit dem hochwertigen MM- oder MC-Modul von T+A ausgestattet. Die Endstufe leistet 2 x 170 Watt an 8 Ohm, 2 x 280 Watt an 4 Ohm. Der R 1250 R Jubilee kostet 5555 Franken.

Die Criterion TA 25 Jubilee ist ein Transmissionline Standlautsprecher. Chassis, Frequenzweiche und Gehäuse sind von solider Qualität.. Bestückt ist sie mit zwei Tief-, einem Mittel- und einem Hochtöner. Die Nennbelastbarkeit beträgt 160 Watt. Sie kostet pro Stück 2450 Franken.

Weitere Informationen bei Telanor AG, Lostorf, Tel. 062 285 95 95, www.telanor.ch

MD 421 in Gold

Zum 90. Geburtstag von Prof. Fritz Sennheiser, wird das erfolgreiche dynamische Mikrofon MD 421 in vergoldeter Version und in limitierter Auflage angeboten. Seit rund 4 Jahrzehnten arbeiten Profis mit diesem hervorragenden Mikrofon das nun in vergoldeter Version für 1750.- Franken zu haben ist.
Dazu bekommt der Käufer ein Ehren-Ansteck-Pin, natürlich ebenfalls 24 Karat vergoldet, in Form eines Miniatur-MD 421.

Treffen sich zwei stolze Träger solcher Pins, kommt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu hochinterssanten Gesprächen über hohe Tonqualität, Sennheiser Mikrofone ...und ... und... und...
Infos bei Bleuel Electronic AG. 01 751 75 75.