15. August 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
16. Juni 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der südafrikanische Rassist James Gregory (Joseph Fiennes) arbeitet als Gefängniswärter auf Robben Island.

Sein Leben wird durch die Begegnung mit einem schwarzen Gefangenen, den er zwanzig Jahre lang bewacht, grundlegend verändert. Der Name des Gefangenen: Nelson Mandela.

Freundschaft, Versöhnung, Hoffnung und Aufbruch - der Film erzählt von der schicksalhaften Beziehung zwischen dem zu lebenslanger Haft verurteilten schwarzen Anti-Apartheid-Kämpfer Nelson Mandela und seinem weissen Gefängniswärter James Gregory.

Dabei verzichtet er auf grosse Action. Er konzentriert sich auf die Begenung der beiden Männer, wirkt ruhig und emotionsgeladen. Gelegentlich kommt er nur knapp am Kitsch vorbei.

Ein ergreifender Film, der die Stärke von Nelson Mandela zeigt und den Widersinn der Apartheid.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Das wilde Leben
Herkunft:
Deutschland
Label:
Warner
Jahr:
2007
Regie:
Achim Bornhak
Darsteller:
Natalia Avelon, Matthias Schweighöfer, David Scheller
Code:
2
Sprache:
deutsch
Genre:
Drama
Untertitel:
deutsch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Making of, nicht verwendete Szenen, Trailer, Musikvideo
Bildformat:
2,35:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Bezugsquellen
Wettbewerb