21. August 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. März 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
John Shaft ist Privatdetektiv in New York und erhält vom Gaunerkönig Bumpy Jonas den Auftrag, seine von der Mafia gekidnappte Tochter zu befreien. Unter Missachtung des weissen Polizeiinspektors, der einen Bandenkrieg verhindern will, erledigt er diese Aufgabe unter Beizug alter Kampfgenossen souverän.

Coolness, groovige Musik, feiner Humor, etwas Sex und etwas Gewalt sind die Ingredienzien dieses Kult-Filmes aus den 70er Jahren. Wenn Shaft zu Fuss unterwegs ist, um seine Ermittlungen anzustellen, bleibt genügend Zeit, die belebten Strassen New Yorks zu studieren mit ihren Geschäftsauslagen, Reklamen und nostalgisch anmutenden Ami-Schlitten. Dass die Story nicht sehr spannend ist, spielt keine Rolle; der Film lebt von den Stimmungen einzelner Sequenzen und von den Auftritten Richard Rountrees als Shaft. Ein Muss nicht nur für Fans von Privatdetektiv-Geschichten.

Das Bild dieses 30jährigen Films ist recht scharf und zeigt genügend Details, jedoch Schwächen in dunklen Partien. Stimmungsträger sind nicht zuletzt die warmen Erdfarben, die durchsetzt sind von einem knalligen Rot, das an die Plastik-Euphorie jener Zeit erinnert. Gesamthaft ist das Bild ruhig und überzeugend in seiner atmosphärischen Qualität.

Der Ton lebt vom Drive der Musik, für die Komponist Isaac Hayes einen Oscar gewonnen hat. Die Tonqualität allerdings lässt sehr zu wünschen übrig. Der Frequenzumfang ist beschränkt, und ein Bassfundament fehlt gänzlich. Noch schlimmer steht es mit dem Dialog. Er ist zwar durchweg verständlich, doch meist dünn und insbesondere auch sehr unterschiedlich in der Qualität. Es scheint, als wäre er aus verschiedenen Kopien zusammengestückelt.

Die zusätzliche Ausstattung umfasst neben Trailer und einer Textseite zur Crew einen Filmbeitrag "Soul in Cinema: Filming Shaft on Location", der einzelne Stationen der Dreharbeiten und das Einspielen der Musik zeigt. Die DVD ist zweiseitig: auf der einen Seite mit dem Film im 16:9-Format, auf der anderen Seite im 4:3-Format.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Shaft
Orginaltitel:
Shaft
Herkunft:
USA
Label:
Warner Home Video
Jahr:
1971
Regie:
Gordon Parks
Darsteller:
: Richard Roundtree, Moses Gunn, Charles Cioffi, Christopher St. John, Drew Bundini Brown, Gwenn Mitchell u.a.
Code:
2
Sprache:
englisch, deutsch
Genre:
Thriller
Untertitel:
englisch, deutsch, dänisch, griechisch, tschechisch, französisch, isländisch, kroatisch
Ausstattung:
Trailer, Cast & Crew, Making of
Bildformat:
Seite A: 4:3, Seite B: 2,35:1 - 16:9
Tonformat:
Digital Mono
Bildwertung:
6
Tonwertung:
4
Preis:
49
Bezugsquellen
Wettbewerb