23. Oktober 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Juni 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Helen (Ashley Judd) ist verheiratet, Mutter und berufstätig. Sie erkrankt an einer Depression, die es ihr verunmöglicht, ihr Leben so weiterzuleben wie bisher. Allmählich verliert sie den Kontakt zu ihren Mitmenschen oder diese zu ihr. Einzig zu einer Studentin, die selbst depressiv ist, hat sie Vertrauen.

Den Weg durch die Krankheit zeigt der Film eindrücklich, nicht zuletzt dank der starken schauspielerischen Leistung von Ashley Judd. Die Reaktionen von Helens Umwelt auf ihre Krankheit kommen jedoch etwas gar plakativ daher und machen aus dem Film ein rührseliges Stück.

 

STECKBRIEF
Filmtitel:
Helen
Herkunft:
Deutschland - Canada
Label:
Egoli Tossel Film
Jahr:
2008
Regie:
Sandra Nettelbeck
Darsteller:
Ashley Judd, Goran Visnjic, Lauren Lee Smith, Alexia Fast
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch
Genre:
Drama
Untertitel:
deutsch, deutsch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Trailer, nicht verwendete Szenen, Interviews
Bildformat:
2.35:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Bezugsquellen
Wettbewerb