23. Juni 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. August 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Lanny Morris (Kevin Bacon) und Vince Collins (Colin Frith) sind in den 50er Jahren ein erfolgreiches Komikerpaar.

Eines Tages wird in ihrer Hotelsuite eine Frau tot aufgefunden. Es soll ein Unfalltod mit Drogen gewesen sein, doch die Karriere des Duos findet ein jähes Ende.

15 Jahre später versucht die junge Journalistin Karen (Alison Lohman), die als Kind Fan der beiden Komiker war, den Vorfällen von damals auf die Spur zu kommen.

Sie gerät bei ihren Recherchen in ein Netz von Lügen beziehungsweise unterschiedlichen Wahrheiten und fügt selbst gleich eine neue hinzu.

Das Spiel mit den verschiedenen Versionen von damals und dem Versteckspiel von heute, die aus den Persönlichkeiten der Protagonisten gespiesen wird, ist verwirrend.

Die beiden männlichen Hauptdarsteller agieren überzeugend und vielschichtig, während Karen in erster Linie einfältig ist.

Überraschend ist die Aufklärung des Sachverhaltes am Schluss des Filmes. In der Tradition von Sherlock Holmes wird erzählt - durch Erklärungen der Figuren und durch Off-Ton - wie es damals gewesen ist.

Diese Erklärungen wirken sehr papieren; sie sind beim Lesen bestimmt spannend. Doch die Umsetzung ins Bild ist nicht gelungen. Filmische Möglichkeiten werden schlicht nicht genutzt.

Was bleibt ist ein langezogener Streifen mit gelegentlich etwas nackter Haut, aber ohne jegliche Spannung.

Gelungen ist hingegen das stilvolle Dekor aus den frühen 70er Jahren.

Auf ihre Rechnung kommen insbesondere Freunde von Tonbandgeräten, werden doch die Interviews auf Band aufgezeichnet. Und Vince fragt erstaunt: "Sie haben noch nicht auf Kassette umgestellt?"
STECKBRIEF
Filmtitel:
Wahre Lügen
Orginaltitel:
Where the Truth Lies
Herkunft:
USA
Label:
Pathé
Jahr:
2005
Regie:
Atom Egoyan
Darsteller:
Kevin Bacon, Colin Firth, Alison Lohman, David Hayman, Rachel Blanchard, Maury Chaykin, Sonja Bennett, Kristin Adams
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch
Genre:
Thriller
Untertitel:
deutsch, französisch
Bildformat:
16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Preis:
32.8
Bezugsquellen
Wettbewerb