22. Juni 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. März 2003
Drucken
Teilen mit Twitter
Eigentlich wollte Matty gar nicht in die Fussstapfen seines Vaters treten, sondern ein ehrlicher Bürger werden. Doch weil sich niemand traut, dem Sohn des Paten von Brooklyn einen normalen Job zu geben, übernimmt er einen Job für seinen Vater.

Es geht um eine halbe Million Dollar, die der Dorfsheriff eines Kaffes in Montana unterschlägt. Matty muss sie mit seinen drei Kumpanen wieder zurückholen.

Dabei kommt gelegentlich etwas Spannung auf, und gelegentlich ist ein gelungener Gag eingebaut. Insgesamt ist der Film aber eher ruhig, begleitet von getragener Musik und stimmungsvollen Bildern im Breitformat 2,35:1. Der Ton ist sauber und dynamisch, jedoch ohne besondere räumliche Effekte.

Ein gelungener Jungganoven-Film mit guten schauspielrischen Leistungen, auch der beiden Bosse, gespielt von Dennis Hopper und John Malkovitch.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Knockaround Guys
Orginaltitel:
Knockaround Guys
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
2001
Regie:
Brian Koppelman, David Levien
Darsteller:
Brry Pepper, Vin Diesel, Seth Green, Dennis Hopper, John Malkovich
Code:
2
Sprache:
deustch, englisch
Genre:
Thriller
Untertitel:
deutsch, englisch, deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat:
2,35:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
9
Tonwertung:
8
Preis:
32.900000
Bezugsquellen
Wettbewerb