19. Oktober 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
16. September 2003
Drucken
Teilen mit Twitter
Mit What’s up Doc?, Up the Sandbox, The Main Event und Nuts vereint die Streisand-Collection vier unterschiedliche Filme in einer Box. Unterhaltung, gesellschaftskritische Auseinandersetzung und Belangloses stehen nebeinander.

Die 1972 entstandene Komödie „Is’ was, Doc“ (What’s up Doc?) ist frisch, witzig und schnell, was vor allem dem Spiel von Barbra Streisand zuzuschreiben ist, aber auch den witzigen Einfällen von Regisseur Peter Bogdanovitch.

Die ebenfalls 1972 veröffentlichten „Sandkastenspiele“ (Up the Sandbox) zeigen Streisand als Mutter von zwei Kindern in New York. Während sie den Haushalt besorgt, macht ihr Mann Karriere. Und zwischendurch bricht sie aus – zumindest in der Phantasie. Filmisch geschickt umgesetzt, aber mit ein paar Längen. Mit köstlichen Momenten, wie dem Fest zum Hochzeitstag ihrer Eltern.

In „Was, du willst nicht?“ (The Main Event, 1979) bleibt der Pleite gegangenen Parfum-Herstellerin Streisand nur mehr ein Vertrag mit einem herum hängenden Boxer. Um wieder zu Geld zu kommen, bringt sie ihn dazu, wieder in den Ring zu steigen. Einfach.

In „Nuts“ von 1987 hat das Callgirl Claudia (Streisand) einen Freier umgebracht. Um keinen öffentlichen Skandal zu provozieren – ihr Vater ist ein in der Gesellschaft angesehener Mann – soll sie dafür jedoch nicht vor Gericht, sondern in einer Anstalt versorgt werden. Zusammen mit ihrem Pflichtverteidiger muss sie nachweisen, dass sie nicht verrückt ist und einen Prozess durchstehen kann. Dabei kommen einige Verlogenheiten der Gesellschaft zur Sprache.

Die Filme sind sorgfältig im Breitformat 16:9 auf die DVD transferiert. Beim Ton fallen die unterschiedlichen Abmischungen der Geräusche bei der englischen und der deutschen Version auf. Der Ton ist – des Alters der Filme wegen – in Mono, bei Nuts ins Dolby Stereo.

An zusätzlicher Ausstattung ist auf den DVDs nicht viel vorhanden: Trailer und eine Fotogalerie. Wahre Streisand-Fans dürfte die Kommentarspur von Barbra zu den Filmen beziehungsweise ausgewählten Szenen freuen.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Barbra Streisand Collection
Orginaltitel:
Barbra Streisand Collection
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
1989
Regie:
Peter Bogdanovich, Irvin Kershner, Howard Zieff, Martin Ritt
Darsteller:
Brabra Streisand, Ryan O'Neal, David Selby, Paul Sand, Richard Dreyfuss
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch, z.T. spanisch, französisch
Genre:
Komödie
Untertitel:
deutsch, englisch, spanisch, schwedisch, portugiesisch u.a.
Bildformat:
1,85:1 - 16:9
Tonformat:
mono und Dolby Surround
Bildwertung:
7
Tonwertung:
6
Preis:
71.800000
Bezugsquellen
Wettbewerb