18. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. Januar 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Inhalte werden zunehmend auf mobilen Geräten konsumiert. Diese haben sehr kleine Lautsprecher, die den Klang eng begrenzen. Um den Klang aufzupäppeln, stellt DTS an der CES in Las Vegas verschiedene Technologien vor, unter anderem DTS-Boost und DTS-Envelo.

DTS-Boost erhöht die wahrgenommene Lautstärke. Damit soll die Musik, der Film- oder Gameton klarer werden, so DTS. Üblicherweise wird dieser Effekt durch eine Kompression des Audiopegels erreicht, wodurch die Aussteuerung erhöht werden kann. DTS hat dieses Verfahren verfeinert, indem die Dynamikbegrenzung nicht am Gesamtsignal, sondern in verschiedenen Frequenzbändern vorgenommen wird.

DTS-Envelo verspricht Surround-Sound von jeder möglichen Quelle, d.h. mono, Stereo oder 5.1. Hierzu werden die Tiefen mit der sogenannten „VirtualLFE“-Technologie angehoben und die Höhen mit der „Phase Corrected Equalization“-Technologie. Durch die Bearbeitung der Phase der höheren Frequenzen wird ihr scheinbarer Einfallswinkel verändert, wodurch ein räumlicherer Eindruck entsteht.

Wettbewerb