28. März 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
11. Mai 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Für den Surround-Sound ist jeder der jeweils 7 Kanäle der AVRs mit Endstufen von gleicher Leistungsstärke ausgestattet – beim AVR-X4000 200 W/Kanal, beim AVR-X3000 180 W/Kanal. Alle Endstufen sind diskret aufgebaut. Beide Newcomer unterstützen DTS Neo:X, Audyssey DSX und Dolby ProLogic IIz , um Front Height- oder Front Wide-Lautsprecher zu bespielen. Während der AVR-X3000 bis zu 7.1 Kanäle decodiert, sind es beim AVR-X4000 9.2 Kanäle. 

Die neuen X-Modelle enthalten beide umfangreiche Netzwerk-Funktionen, so AirPlay, Zugang zu Internet-Radio und zu Streamingdiensten wie Spotify. Zusätzlich zu ihrer jeweiligen DLNA 1.5- Kompatibilität können die AVRs Musik per Gapless Playback abspielen, sei es von einem NAS, einem PC oder über den Front-USB-Anschluss. Dies schliesst auch HD Audio-Formate wie FLAC- oder WAV HD-Dateien mit ein. Eine Remote App für iOS und Android ist erhältlich.

Der AVR-X3000 ist mit sieben 4k-fähigen HDMI-Eingängen bestückt, davon befindet sich einer an der Frontseite. Alle Eingänge bieten InstaPrevue, eine Vorschaufunktion in Form eines Bild-in-Bild-Systems. Über die beiden HDMI-Ausgänge können dieselbe oder zwei verschiedene Quellen wiedergegeben werden. Der AVR-X3000 enthält die Audyssey-Funktionen MultEQ XT, Dynamic Volume und Dynamic EQ. Ferner ist das Produkt für Audyseey Pro geeignet.

Der etwas grössere Bruder AVR-X4000 verfügt über eine Aluminium-Front sowie eine Frontklappe. Er ist mit dem Dynamic Discrete Surround Circuit HD (D.D.S.C.-HD) und der Denon Link HD-Technologie, die Jitter reduziert, wenn der Receiver an einen entsprechend kompatiblen BD-Player wie z.B. den DBT-3313UD angeschlossen wird, ausgestattet. Insgesamt 3 HDMI-Ausgänge (zwei davon parallel für die Hauptzone, einen unabhängigen für Zone 2) und eine erweiterte Multi-Room-Funktion für 3 Zonen/3 Quellen machen diesen AV-Receiver zu einer Home Entertainment-Zentrale. Audyssey LFC Processing dynamisiert den Bass, den aber Familienmitglieder oder Nachbarn im Nebenraum nicht mehr als störend wahrnehmen sollen. Diese Funktion war bisher nur dem aktuellen Denon Flaggschiff-Receiver AVR-4520 vorbehalten.

Denon bietet die Receiver ab Juni in Schwarz oder Premium-Silber bzw. nur in Schwarz an, und zwar für CHF 1799 (AVR-X4000) respektive CHF 1249 (AVR-X3000).

Wettbewerb