24. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. Januar 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Er verspricht grössere Bewegungsfreiheit, längere Batteriebetriebsdauer und bessere Kompatibilität unter den TV-Marken, die 3D-Fernsehen anbieten. Damit will Bluetooth im Wohnzimmer Fuss fassen. Dem Standard kommt zu Gute, dass es bereits Fernseher gibt, die als Hub für die heimische Unterhaltung dienen, und dies via Bluetooth realisieren. Darüber werden Verbindungen hergestellt zu Fernbedienungen, Spielkonsolen, Lautsprechern oder Tablets. Gemäss ABI-Research sollen 71% der Spielekonsolen mit Bluetooth ausgestattet sein, im Jahre 2015 sollen es 95,5% sein. Bei Smartphones sind es bereits jetzt nahezu 100%. Gemäss Angaben von Bluettoth liefern seine Mitgleider täglich mehr als fünf Millionen Geräte aus; weltweit sollen bereits vier Milliarden im Betrieb sein. Einige der neuen Produkte wurden an der CES vorgestellt, wie ein Kopfhörer von Parrot oder ein Lautsprecher von Acoustic Research.

Wettbewerb