23. August 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. Januar 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Hi-Fi im Kopf

Nicht nur die rasante Verbreitung von Smartphones treibt die Nachfrage nach Kopfhörern in die Höhe. Es ist auch Kult geworden, sich mit solchen Dingern auf dem Kopf auf der Strasse zu zeigen. So wird dem Design ebenso grosse Beachtung geschenkt wie dem Klang.

In Sachen Klang kann Onkyo, das an der diesjährigen CES in Las Vegas seine beiden ersten Kopfhörermodelle vorgestellt hat, auf eine lange Hi-Fi-Geschichte zurückblicken. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an die akustischen Möglichkeiten der beiden geschlossenen, ohraufliegenden Kopfhörer ES-HF300 und ES-FC300.

Beide Modelle sind mit breitbandigen 40 mm Titanium-Treibern ausgestattet. Diese versprechen eine klare Wiedergabe im mittleren und hohen Frequenzbereich, während abgestimmte Basskammern hinter den treibern für eine kräftige Wiedergabe tiefer Töne sorgen sollen. Für den stimmigen Klang ist ja nicht einfach eine Bassanhebung genügend - denn sie kann den Sound verwaschen -, sondern es braucht eine präzise abgestimmte Tieftonwiedergabe ohne störende Resonanzen. Das ist das Ziel der neuartigen Kammern.

Beim Design setzt Onkyo auf Aluminium für die Treibergehäuse. Dass soll laut Hersteller in der Form an die Lautstärkeregler von Onkyos HiFi- und AV-Komponenten erinnern. Ein Klappmechanismus hilft beim schnellen Verstauen der Kopfhörer.

Das Elastomer-Kabel des ES-FC300 ist abnehmbar und aufgrund seines abgeflachten Querschnitts immun gegen Kabelverdrehunge. Wer durch Farbe Akzente setzen möchte, dem stehen mit schwarz-rot, weiss-weiss und violett-violett drei verschiedene Kombinationen zur Verfügung.

Die Kopfhörer sind ab März verfügbar; der Preis steht noch nicht fest. Zwei In-Ohr-Modelle aus Aluminimum – das IE-HF300 und IE-FC300 – sollen in den nächsten Monaten folgen. Ebenfalls in Planung ist eine Kopfhörer-Equalizer-App für Smartphones und Tablets, mit der der Frequenzgang dem persönlichen Geschmack angepasst werden kann.