12. Dezember 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
28. Juni 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der Verwaltungsrat der SRG hat gestern entschieden, dass World Radio Switzerland WRS ausserhalb der SRG weitergeführt werden soll. WRS ist ein Nachrichtenprogramm für die in der Schweiz lebende englischsprachige Bevölkerung mit Sitz in Genf. Ein Projektausschuss unter der Federführung von Daniel Jorio, Finanzdirektor der SRG, nimmt seine Arbeit auf. Projektleiter ist der SRG-Berater François Besençon. Ein auf Merger and Acquisition spezialisiertes Unternehmen wird in der Schweiz wie im Ausland den Kontakt zu privaten oder institutionellen Investoren aufnehmen, die WRS mit seiner Ausrichtung weiterführen wollen. Ziel ist, das Projekt 2012 vorzubereiten und 2013/2014 umzusetzen.

Sofern potentielle Käufer ihr Interesse bestätigen und die Aufsichtsbehörde bereit ist, die frei werdende UKW-Frequenz auszuschreiben, können die Investoren eine Konzession für ein kommerzielles Lokalradio im Versorgungsgebiet 2 (Arc lémanique) beantragen, ohne Anspruch auf Empfangsgebühren. Die Verbreitung über DAB+ ist sichergestellt. Sollte sich bis Ende Oktober 2012 kein Käufer finden, will der Verwaltungsrat in seiner Dezember-Sitzung über die weiteren Schritte entscheiden.

Wettbewerb