29. März 2017 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
15. Mai 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die analoge Musikwiedergabe bleibt nicht bei der Schallplatte stehen. Bandmaschinen sind vor allem an HiFi-Messen beliebte Tonquellen. Gespielt werden erstklassige Kopien von Masterbändern auf sorgfältig restaurierten Geräten einer glorreichen Vergangenheit.

Neue Bandmaschinen gab es bisher nicht. Entwicklung und Herstellung sind vor allem im mechanischen Bereich sehr aufwendig. Revox will nun überraschend eine neue Bandmaschine auf den Markt bringen und bietet bereits heute hochwertige Masterband-Kopien an.

"Da draussen gibt es Tausende alter Revox-Bandgeräte, von denen wir jedes Jahr viele überholen und reparieren", sagt David Brouwer von Revox Schweiz. "Es liegt auf der Hand, dass wir wieder ein neues Gerät anbieten, denn das Interesse nimmt stetig zu."

Zu den grossen Zeiten der HiFi-Bandmaschinen im eigenen Heim wurden damit vor allem Aufnahmen gemacht, von Radiosendungen oder Schallplatten. Das ist heute kein Thema mehr. Ambitionierte Musikhörer wollen "näher an die Aufnahme" und besorgen sich Kopien von Masterbändern. Die bekommt man schon heute im Revox Music Store und auch aus anderen Quellen. Das ist nicht billig, aber man garantiert höchste Qualität und 100% analoges Musikmaterial.

Die Bandmaschine erinnert an die berühmten Studiogeräte von Studer und orientiert sich an der Mechanik der legendären A700.

Um das ambitiöse Projekt zu realisieren, ging Revox eine Kooperation mit Horch House, einem Geschäftsbereich der Lutz Precision k.s. ein. Der Verantwortliche Volker Lange ist ein grosser Fan der Bandgeräte und das Unternehmen beherrscht die Disziplinen moderner Präzisionsmechanik. Die Produktion wird in der Slowakei stehen – made in Europe.

Als Grundlage dient eine Mechanik ähnlich der A700-Bandmaschine in Kombination mit zeitgemässer Elektronik und hochwertigen Komponenten. Die neue Bandmaschine wird, so Brouwer, möglicherweise auch als reine Playback-Version ohne Aufnahmefunktion gebaut werden. Der angestrebte Verkaufspreis liegt im Bereich von 5000 CHF.

Damit erhält die im Trend liegende analoge Musikwiedergabe zusätzlichen Aufwind, denn die alten Bandmaschinen werden nicht ewig leben. Wer solche Aufnahmen einmal gehört hat, weiss, welche Qualität in ihnen steckt.

Wettbewerb