29. März 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Gefrorene Sterne: Diese verlassene Radarstation liegt in den italienischen Bergen.
Gefrorene Sterne: Diese verlassene Radarstation liegt in den italienischen Bergen.
Das Mutterschiff: Linnahall ist ein ehemaliger Konzertsaal in Tallinn, Estland. Mit einer Belichtungszeit von zwei Minuten konnte der Fotograf die Architektur des Gebäudes offenbaren, das sonst in kompletter Finsternis liegt.
Das Mutterschiff: Linnahall ist ein ehemaliger Konzertsaal in Tallinn, Estland. Mit einer Belichtungszeit von zwei Minuten konnte der Fotograf die Architektur des Gebäudes offenbaren, das sonst in kompletter Finsternis liegt.
Hochfrequenz: Dieses Bild wurde in einem stillgelegten Versuchskraftwerk in der Nähe von Moskau aufgenommen, das von einem halben Dutzend Hunden bewacht wurde.
Hochfrequenz: Dieses Bild wurde in einem stillgelegten Versuchskraftwerk in der Nähe von Moskau aufgenommen, das von einem halben Dutzend Hunden bewacht wurde.
Verräterische Wege: In Sankt Petersburg erkundete David de Rueda ein altes Fabrikgebäude aus dem 19. Jahrhundert. Es war riesig.
Verräterische Wege: In Sankt Petersburg erkundete David de Rueda ein altes Fabrikgebäude aus dem 19. Jahrhundert. Es war riesig.
Zeitimplosion: Ein Zimmer in einem ehemaligen Krankenhaus in Prypjat. Der Ofen scheint mitten im Raum explodiert zu sein und alles in seiner Umgebung zerstört zu haben.
Zeitimplosion: Ein Zimmer in einem ehemaligen Krankenhaus in Prypjat. Der Ofen scheint mitten im Raum explodiert zu sein und alles in seiner Umgebung zerstört zu haben.
Ewiges Warten: Das Wartezimmer in der Ruine des Krankenhauses von Prypjat. Hier hat man das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist.
Ewiges Warten: Das Wartezimmer in der Ruine des Krankenhauses von Prypjat. Hier hat man das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist.
Mutterseelenallein: das Bild soll die völlige Einsamkeit einfangen, die die Stadt Prypjat einhüllt.
Mutterseelenallein: das Bild soll die völlige Einsamkeit einfangen, die die Stadt Prypjat einhüllt.
Café Prypjat: Dies ist ein ehemaliges Café in Prypjat. Eine Hauptlichtquelle befindet sich im Inneren des Gebäudes, eine zweite hinter dem Prypjat-Schild, um einen Eindruck von Tiefe zu erwecken, und eine dritte beleuchtet das ursprüngliche Schild des Cafés.
Café Prypjat: Dies ist ein ehemaliges Café in Prypjat. Eine Hauptlichtquelle befindet sich im Inneren des Gebäudes, eine zweite hinter dem Prypjat-Schild, um einen Eindruck von Tiefe zu erwecken, und eine dritte beleuchtet das ursprüngliche Schild des Cafés.
Der Schöpfer: Neben dem Café Prypjat befindet sich der alte Busbahnhof. Auf seinem Dach steht ein faszinierender Glasraum.
Der Schöpfer: Neben dem Café Prypjat befindet sich der alte Busbahnhof. Auf seinem Dach steht ein faszinierender Glasraum.
Sonnenstaub: Am zweiten Tag in Prypjat auf dem höchsten Gebäudes der Stadt, Fujiyama.. Sonnenstrahlen inmitten einer toten Stadt.
Sonnenstaub: Am zweiten Tag in Prypjat auf dem höchsten Gebäudes der Stadt, Fujiyama.. Sonnenstrahlen inmitten einer toten Stadt.
Nuklearer Herbst: Dieses Bild entstand im Inneren des Kühlturms eines Kernkraftwerks in Tschernobyl, das nie fertiggestellt wurde.
Nuklearer Herbst: Dieses Bild entstand im Inneren des Kühlturms eines Kernkraftwerks in Tschernobyl, das nie fertiggestellt wurde.
Kindertraum: Der letzte Tag in Prypjat. Die durch Schneefall entstandene verträumte Atmosphäre veränderte Prypjat von Grund auf.
Kindertraum: Der letzte Tag in Prypjat. Die durch Schneefall entstandene verträumte Atmosphäre veränderte Prypjat von Grund auf.
Jenseits der Zeit: Kohleschacht in einem verlassenen Kraftwerk in der Nähe von Budapest, ein 100 m langer, ansteigender Korridor voller Staub und Sonnenstrahlen.
Jenseits der Zeit: Kohleschacht in einem verlassenen Kraftwerk in der Nähe von Budapest, ein 100 m langer, ansteigender Korridor voller Staub und Sonnenstrahlen.
Der Eine: Dieses Bild zeigt das Innere des verlassenen Kraftwerks unweit von Budapest. Der Ort beeindruckt durch seine riesigen Massstäbe, die zurückgelassenen Maschinen überall und eine starke, eindringliche Atmosphäre.
Der Eine: Dieses Bild zeigt das Innere des verlassenen Kraftwerks unweit von Budapest. Der Ort beeindruckt durch seine riesigen Massstäbe, die zurückgelassenen Maschinen überall und eine starke, eindringliche Atmosphäre.
Zeitkapsel: Diesen Friedhof für ausrangierte Züge liegt mitten in einem aktiven Eisenbahndepot in Budapest - eine imaginäre Welt aus Stahlmonstern.
Zeitkapsel: Diesen Friedhof für ausrangierte Züge liegt mitten in einem aktiven Eisenbahndepot in Budapest - eine imaginäre Welt aus Stahlmonstern.
Das Signal: Unterhalb des Kongressraums von Busludscha - ein Ort, der von einem anderen Stern zu stammen scheint. Das Licht der Taschenlampe offenbarte, dass alles mit Eis bedeckt ist.
Das Signal: Unterhalb des Kongressraums von Busludscha - ein Ort, der von einem anderen Stern zu stammen scheint. Das Licht der Taschenlampe offenbarte, dass alles mit Eis bedeckt ist.
Die versunkene Epoche: Dies ist das Busludscha-Denkmal in Bulgarien nachts bei dichtem Nebels, der den Berg einhüllte.
Die versunkene Epoche: Dies ist das Busludscha-Denkmal in Bulgarien nachts bei dichtem Nebels, der den Berg einhüllte.
Nicht fallen: seltsame Struktur eines Gebäudes in der Nähe von Sofia, in Bulgarien
Nicht fallen: seltsame Struktur eines Gebäudes in der Nähe von Sofia, in Bulgarien
Nächtliche Seelen: In einer verlassenen Gegend an der isländischen Südküste liegt dieses längst vergessene Flugzeugwrack einer Douglas DC-3. Das Bild wurde mit einer Belichtungszeit von 90 Sekunden und etwas Licht im Innenraum des Flugzeugs aufgenommen.
Nächtliche Seelen: In einer verlassenen Gegend an der isländischen Südküste liegt dieses längst vergessene Flugzeugwrack einer Douglas DC-3. Das Bild wurde mit einer Belichtungszeit von 90 Sekunden und etwas Licht im Innenraum des Flugzeugs aufgenommen.
Verloren im All: zwei sowjetische Relikte aus der Zeit des Wettlaufs zur Eroberung des Weltalls in einer riesigen verlassenen Lagerhalle in der Wüste Kasachstans.
Verloren im All: zwei sowjetische Relikte aus der Zeit des Wettlaufs zur Eroberung des Weltalls in einer riesigen verlassenen Lagerhalle in der Wüste Kasachstans.
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. September 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Road Trip

Nikon hat das Project Spotlight gestartet, mit dem es Fotografen und ihre Projekte präsentieren will. Einer, der sich an besondere Orte wagt, ist David de Rueda. Er besuchte verlassene Orte in Europa, die einiges aussagen über die jüngste Geschichte. Ausgestattet mit einer D810 (siehe Test "Megapixel-Wunder zum Zweiten" auf avguide.ch) war er während 44 Tagen unterwegs. Er reiste von Paris über Mailand, Kiew und Tschernobyl nach Russland, Estland, Bulgarien, Island bis nach Kasachstan und Zypern. Dabei schuf er stimmungsvolle Bilder, die von entdrückten aber auch verlorenen Welten zwischen dem Nordlicht in Island und der Geisterstadt Prypjat bei Tschernobyl berichten.

Wettbewerb