29. Juni 2017 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. September 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

100 Jahre Technics?

Wiedergeburten von traditionellen HiFi-Marken beschränken sich meist darauf, dass man das alte Label auf ein neues Produkt klebt und dann die Marketing-Maschinerie in Gang setzt. Beispiele fand ich auf der IFA im Vorbeiweg zur Genüge. Sie beschleunigten meinen Schritt.

Technics macht es anders und ernst. Sie setzen den eigenen Standard, und das soll sich auch positiv auf die Audioprodukte des Mutterhauses Panasonic auswirken. Technics ist nicht Selbstzweck, dafür können die Japaner zu gut rechnen.

Die neuen Technics-Komponenten sind eine perfekte Komposition aus eigenständigen Neuentwicklungen und perfekt integrierten Elementen der Wiedererkennung. Nun gilt es, die Kunden und die Händler weltweit von Technics der kommenden 50 Jahre zu überzeugen. Der Auftakt dazu ist in Berlin mehr als gelungen.

Der neue Direktantrieb für Plattenteller hoher Masse verspricht eine neue Technics-Plattenspieler-Ära mit hohem Drehmoment

Motivation mit Musik

Michiko Ogawa, Director of Technics versprühte Charme, Entschlossenheit und hohes musikalisches Können als Jazz-Pianistin.

Im Zentrum steht die Passion für die Musik. Das zeigte die Direktorin von Technics eindrücklich professionell mit mitreissenden Jazzklängen am Klavier. Da staunte mancher Konzertgänger. Die Ansprache enthielt dann eine ähnlich mitreissend einfache Botschaft: "Technics ist zurück, und wir freuen uns gemeinsam auf die nächsten 50 Jahre".

Die Botschaft kam nicht zuletzt bei zahlreichen wichtigen Vertriebspartnern aus vielen Ländern gut an. Schliesslich mussten sie einige Jahre auf Technics verzichten. Was nun auf sie zukommt, wurde im Technics-Bereich der Panasonic-Halle professionell, clean und schon beinahe feierlich präsentiert.

Selbst oder gerade die Vorführungen in den entsprechenden Räumen überzeugten. Vielleicht mit der Einschränkung, dass man noch etwas mehr hätte herausholen können und dass man die Musikbeispiele immer zu Ende spielen sollte, bis dass sie ausklingen. Der Ausklang hat schon manchen audiophilen Musikhörer endgültig überzeugt.

Nichtsdestotrotz kann man nach einer würdigen Feier und einem grossartigen Auftakt davon ausgehen, dass die kommenden 50 Jahre ohne Unterbruch Wirklichkeit werden könnten.

Die folgende Fotostrecke fasst meine Eindrücke zusammen.

Fulminant musikalischer Auftakt zur 50 Jahre Jubiläumsfeier von Technics in einer würdigen Location neben dem Brandenburger Tor.
Fulminant musikalischer Auftakt zur 50 Jahre Jubiläumsfeier von Technics in einer würdigen Location neben dem Brandenburger Tor.
Michiko Ogawa, Director of Technics, ist eine begnadete Jazz-Pianistin.
Michiko Ogawa, Director of Technics, ist eine begnadete Jazz-Pianistin.
Umwerfende Gitarrenklänge bildeten den Höhepunkt der Feier.
Umwerfende Gitarrenklänge bildeten den Höhepunkt der Feier.
Das R1 Reference Class System kostet komplett 40'000 EUR und spielt beeindruckend.
Das R1 Reference Class System kostet komplett 40'000 EUR und spielt beeindruckend.
Das Schnittmodell der neuen SB-R1 Standlautsprecher gewährt Einblicke in die gewählte Technologie.
Das Schnittmodell der neuen SB-R1 Standlautsprecher gewährt Einblicke in die gewählte Technologie.
Technics stellte nicht nur aus, sondern führte auch vor. - eine angenehme Abwechslung an der protzigen IFA Berlin.
Technics stellte nicht nur aus, sondern führte auch vor. - eine angenehme Abwechslung an der protzigen IFA Berlin.
Andrew Iten (Panasonic Schweiz) präsentiert das neue Technics Lineup. Auch er ist ein begnadeter Musiker.
Andrew Iten (Panasonic Schweiz) präsentiert das neue Technics Lineup. Auch er ist ein begnadeter Musiker.
Prototyp des neuen Direct Drive für die neuen Technics Plattenspieler ab 2016. Man spricht vom perfekten Direktantrieb mit hohem Drehmoment für schwere Plattenteller.
Prototyp des neuen Direct Drive für die neuen Technics Plattenspieler ab 2016. Man spricht vom perfekten Direktantrieb mit hohem Drehmoment für schwere Plattenteller.
Der Teller drehte sich während der ganzen IFA.
Der Teller drehte sich während der ganzen IFA.
Noch ein Dummy, aber so wird er aussehen, der neue Technics Musikserver.
Noch ein Dummy, aber so wird er aussehen, der neue Technics Musikserver.
Kennzeichen der Verbindung von Tradition und Moderne: Die grossen VU-Meter, die niemals fehlen dürfen.
Kennzeichen der Verbindung von Tradition und Moderne: Die grossen VU-Meter, die niemals fehlen dürfen.
Wettbewerb