20. August 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. Dezember 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Everio G-Serie von JVC verspricht einfaches Video bei hoher Qualität.

Die Aufzeichnung von mehreren Stunden MPEG-2 Video in DVD-Auflösung auf die eingebaute Festplatte und die anschliessende Bearbeitung auf dem Computer mit der mitgelieferten Software bieten zumindest unkompliziertes Handling und einen direkten Zugang zum oft kompliziert auftretenden Medium Video.

avguide.ch hat sich den Camcorder GZ-MG20, das kleinste Modell der Serie, angeschaut.

Vierblatt

15 mm im Quadrat misst der extrem kleine MPEG-2 Codec-Chip, der neben hochstehender DVD-Bildqualität und Dolby Digital-Ton auch niedrigere Bitraten für Langzeitaufmahmen liefern kann.
Die G-Serie umfasst die vier Modelle GZ-MG70, MG50, MG30 und MG20. Die eingebaute Festplatte hat eine Speicherkapazität von 30 GB – beziehungsweise 20 GB beim Modell GZ-MG20 - , was 7 bzw. 4,5 Stunden Aufnahme mit 720 x 576 Bildpunkten in MPEG-2 mit 8,5 Mbit/s erlaubt.

Drei weitere Videoqualitäten ergeben längere Aufnahmezeiten. In der Langzeitaufnahme mit geringerer Auflösung reicht es für bis zu 37 bzw. 25 Stunden.

Der Ton wird in Dolby Digital 2.0 aufgezeichnet, bei der maximalen Auflösung mit 384 kbit/s, im Sparmodus noch mit 128 kbit/s.

Alle vier Modelle fotografieren auch. Die kleineren zwei Modelle mit 640 x 480 Pixeln, die beiden gösseren mit einer Auflösung bis zu 1152 x 864 Bildpunkten.

Neben der Aufzeichnung auf Harddisk steht auch ein Slot für die SD-Card bereit. Auf die Karte kann direkt aufgenommen oder Material von der Festplatte kopiert werden.

Die Verbindung zum Computer, wo mit der mitgelieferten Software sowohl der Videoschnitt als auch das Kreieren einer DVD möglich ist, stellt eine USB 2.0 Schnittstelle her.

Junior

Bis zu 22 DVDs eines üblichen DVD-Camcorders passen auf die 30 GB Harddisk: eine Erleichterung für Budget und Gepäck.
Der GZ-MG20 ist, was die Ausstattung betrifft, der kleinste der G-Serie.

Physisch sind alle Modelle gleich gross und annähernd gleich schwer. Mit 67 x 70 x 109 mm und 320 g ist der G20 nicht nur ein Winzling, der bequem in der Hand gehalten und in der Tasche versorgt werden kann, sondern auch ein Leichtgewicht, das weder im Gebrauch noch im Gepäck ins Gewicht fällt.

Die Festplattenkapazität von 20 GB ist zwar die kleinste der vier Modelle. Mit 4,5 Stunden Aufnahme in der maximalen Auflösung reicht sie aber immer noch, um ohne Sorgen hinsichtlich Platzmangel auch in längere Ferien verreisen zu können. Wer will denn anschliessend mehr als 4,5 Stunden visionieren und nachbearbeiten?

Zudem können ja nicht brauchbare Szenen direkt gelöscht werden, und der Speicherplatz steht anschliessend wieder zur Verfgung.

Zusammen mit dem GZ-MG30 hat der MG20 mit der riesigen 25 fachen Vergrösserung jedoch das stärkere optische Zoom als die beiden grossen Brüder. Entferntes Geschehen lässt sich damit – allerdings ist dazu ein Stativ nötig – sehr nah heranholen.

Unterwegs

Die zuschaltbare LED-Leuchte ist recht kräftig und vermag auf kurze Entfernung das Objekt deutlich auszuleuchten.
Der Everio-Camcorder ist für Aufnahmen unterwegs ausgelegt, nicht nur seiner Kompaktheit und des geringen Gewichtes wegen. Der Bildstabilisator arbeitet hervorragend. Er gleicht kleine Bewegungen sehr gut aus, so dass in den meisten Fällen problemlos aus der Hand gefilmt werden kann.

Und sollte der Camcorder einmal versehentlich aus der Hand fallen: Die Festplatte ist geschützt, da die integrierte Sturzerkennung sie sofort abschaltet.

Die automatischen Aufnahmefunktionen arbeiten meist tadellos, so dass unbeschwert aufgenommen werden kann. Bei wenig Licht oder feinen Details im Vordergrund kann allerdings die automatische Scharfstellung ihre sonstige Sicherheit verlieren.

Die manuelle Scharfstellung hilft in solchen Situationen weiter. Sie kann der kleinen Tasten wegen jedoch nicht während der Aufnahme bedient werden. Ein Nachfahren der Schärfe, wie das mit einem Fokusring möglich ist, geht hier also nicht.

Dass jedoch die Schärfe, die Belichtung, der Weissabgleich und die Verschlusszeit manuell einstellbar sind, hilft in schwierigen oder kreativ anspruchsvollen Situationen weiter.

Die Bedienung ist dabei einfach und selbsterklärend. Die kleinen Tasten sind zwar gewöhnungsbedürftig, aber mit der Routine lässt sich auch damit recht gut arbeiten.

In Sachen Fotografie macht der GZ-MG20 ebenfalls eine gute Figur.

Die automatische Aufnahme gelingt tadellos. Selbstauslöser und Serienaufnahme erweitern die fotografischen Möglichkeiten.

Die zuschaltbare Punktmessung mit verschiebbarer Position, an welcher das Licht gemessen werden soll, unterstützt die optimale Belichtung.

Die Fotos lassen sich auf der SD-Karte weiterreichen oder dank PictBridge direkt ausdrucken – ohne den Umweg über einen Computer.

Mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bleiben die Fotos jedoch besser im elektronischen Format, oder die ausgedruckten Bilder sind so klein, wie sie etwa für einen Bildindex auf einer DVD-Hülle zu finden sind.

Zu Hause

Die mitgelieferte Software bietet einfach zu handhabenden Videoschnitt, DVD-Authoring und DVD-Wiedergabe.
Unterwegs hilft der klare, gut auflösende 6,4 cm-LCD bei der Bildbeurteilung. Zurück im Hotel oder zu Hause werden die Aufnahmen via S-Video-Verbindung über einen grossen Bildschirm betrachtet.

Einzelbild- und Zeitlupenwiedergabe und auch der 5fache Wiedergabezoom zeigen alle Details.

Zunächst fällt die hohe Auflösung des Everio auf, die auch feinste Details – Haare, Gräser – klar herausarbeitet. Trotz künstlicher Kantenanhebung wirkt das Bild nicht überzeichnet.

Die Farben werden rauschfrei und fein nuanciert aufgenommen. Sie haben saubere Kanten und greifen nicht ineinander über. Zusammen mit den eher pastellartigen Tönen ergibt dies ein ruhiges, natürlich wirkendes Gesamtbild, das nirgends dick aufträgt.

Der Ton über das eingebaute Mikrofon gibt die Athmosphäre gut wieder. Stimmen kommen klar und gut verständlich.

Mit einer Playliste für bis zu 99 Sequenzen sowie Fader oder Wischblende und Wiedergabeffekten wie Sepia oder Schwarz/Weiss kann bereits im Camcorder die Wiedergabe gestaltet werden.

Mit der mitgelieferten Software (PowerDirector und PowerProducer) können alle Schritte der Videobearbeitung bis zur fertigen DVD einfach auf dem PC realisiert werden.

Dabei unterstützt die Software die Erstellung praktischen jeden Datenformats, also nicht nur DVD, sondern auch etwa Video-CD oder Computer- beziehungsweise Streamingdateien für die Erstellung eigener CD-ROMs, die Einbindung in die Homepage oder den Versand per E-Mail.

Fazit

Der GZ-MG20 aus der Everio G-Serie ist ein äusserst praktischer Camcorder. Seine Handlichkeit macht die Kameraführung einfach und gut kontrollierbar.

Die eingebaute Festplatte, der USB-Anschluss und die mitgelieferte Software erlauben unkompliziertes Videographieren bis hin zur DVD.

Schnelle, einfache Videos sind damit ebenso möglich wie aufwendige Produktionen – und dies bei einer insgesamt sehr guten Bildqualität in MPEG-2.
STECKBRIEF
Modell:
GZ-MG20
Profil:
Unkomplizierter Camcorder hoher Bildqualität für die verschiedensten Videoanwendungen.
Pro:
eingebaute Festplatte;4,5 Stunden MPEG-2-Aufnahme;25fach optisches Zoom;sehr handlich und leicht;mitgelieferte Software;;
Contra:
sehr kleine Tasten;Akku lädt nur im Camcorder
Preis:
1,299.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2005
Vertrieb:
Masse:
67 x 70 x 109 mm
Gewicht:
0,32 kg
Farbe:
silber
Audioaufnahme:
Dolby Digital 2.0
Auflösung:
640 x 480 (Foto)
Aufnahmekapazität:
4,5 (MPEG-2), 25 (Langzeitaufnahme) Std.
Bildsensor:
1/6" CCD
Datenformat:
JPEG, MPEG-2
Digitalzoom:
800 x
eingebauter Speicher:
20 GB HDD MB
LCD Monitor:
6,4 cm
Objektiv:
F1.8
Optisches Zoom:
25 x
Pixel:
800'000
Schnittstelle:
USB 2.0
Speichermedien:
HDD, SD-Card
Videoaufnahme:
720 x 576/50i, MPEG-2
Video Out:
AV, S-Video
Wettbewerb