24. Juli 2019 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 4
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. April 2019
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Klangschloss 2019

Im Saal im 3. Obergeschoss fanden dieses Jahr erstmals sogenannte Showcases statt: Anstelle reiner Musikwiedergabe sollten damit verbundene Themen für mehr inhaltliche Tiefe sorgen. So referierten Fritz Fabig von B&W Group (Schweiz) und Marcel Gahler (von SFERS AG) über die drastischen Folgen gängiger Dynamikreduktion beim Mastering von Musikaufnahmen und erläuterten dies anschaulich an Musikbeispielen.

Über die hervorragende Wiedergabekette bestehend aus brandneuen Verstärkern von Classé Audio und einem Paar Bowers & Wilkins 802D3 wurde richtig deutlich, was Mainstream-Sound von audiophilem Klang unterscheidet.

Auch die weiteren Showcases (Live Act Audio/MFE mit Dieter Molitor, Illusonic/Klangwerk mit Christof Faller und Markus Thoman sowie Daniel Weiss über seinen neuen DAC mit integrierter Signalverarbeitung) wussten die Besucher absolut zu packen.

Der Saal war zumindest am Samstag stets gut gefüllt, und auch die sonst übliche Fluktuation bei den Vorführungen blieb weitestgehend aus. Tatsächlich erwies sich die Idee, zusätzlich zu den vielfältigen Audio-Vorführungen auch noch themenzentrierte Präsentationen in den Mittelpunkt zu stellen, als ausstellungsdidaktischer Geniestreich.

Aber auch die in den Kirchgemeindesaal ausgelagerten Fachvorträge fanden wie schon letztes Jahr eine zahlreiche, interessierte Hörerschaft. Ebenso die letztes Jahr neu eingeführte «Kopfhör-Küche»: So viel Kopfhörer der absoluten Topklasse im direkten Vergleich anhören zu können, ist wohl einzigartig und avancierte auch dieses Jahr wieder zum Publikumsmagneten. Im Untergeschoss konnten Analogliebhaber in einem umfangreichen Schallplattensortiment nach vinylen Schätzen Ausschau halten. Ein überschaubares Sortiment an analogem Zubehör wurde hier ebenfalls angeboten.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb