17. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. Januar 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Ab März kommen von Panasonic fünf Full HD Camcorder mit Aufzeichnung auf SDHC/SD Speicherkarte sowie Hybrid-Schwestermodelle mit einer Kombination aus Speicherkarte und Festplatte auf den Schweizer Markt.

Neben bewährten Ausstattungsmerkmalen wie dem optischen Bildstabilisator OIS plus kommen neue Features wie eine Touchscreen-Bedienung oder die intelligente Automatik mit Autofokus-Verfolgung zum Einsatz.

Die Modelle TM300 und HS300 sind mit einem 3MOS-Kamerasystem ausgestattet, die SD20/HS20 und TM20 mit einem 1MOS-System.

Alle Neuheiten unterstützen das AVCHD-Format für Full HD-Aufnahmen in der höchstmöglichen Auflösung von 1920 x 1080 Pixel.

Der HDC-TM300 nimm auf SDHC/SD Speicherkarte auf und sein Hybrid-Schwestermodell HDC-HS300 zusätzliche auf eine 120 GB Festplatte.

Beide verfügen über drei 1/4,1 Zoll grosse MOS-Sensoren, 9,15 Millionen Bildpunkte (3 x 3,05 Millionen Pixel) und ein Leica DI-COMAR Objektiv mit optischem 12x Zoom.

Ein elektronischer Farbsucher sowie einen Zubehörschuh und Mikrofon-Anschluss erhöhen die Einsatzmöglichkeiten.

Die in Schwarz erhältlichen SD20 und TM20 setzen als Speichermedium auf die SDHC/SD Speicherkarte. Beim Modell TM20 ist ein 32 GB grosser Speicher fest eingebaut.

Das neu entwickelte Leica Dicomar Objektiv hat einen optischen 16x Zoom.

Der HS20 bietet zusätzlich zur SDHC/SD Speicherkarte bis zu 33 Stunden und 20 Minuten extra Aufnahmekapazität (im HE-Modus) auf seiner integrierten 80 GB Festplatte.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen der neuen Panasonic HD Camcorder stehen aktuell noch nicht fest.

 

Wettbewerb